Probleme mit Wettanbieter? Wir zeigen Lösungen

Probleme mit Wettanbieter? Wir zeigen Lösungen

Probleme mit Wettanbietern können unterschiedlicher Natur sein. Manche Kunden kommen bereits bei der Registrierung ins Straucheln, andere hingegen verstehen den Neukundenbonus und die damit verbundenen Bedingungen nicht.

Auch wir hatten zu Beginn unseres Sportwetten Starts mit der ein oder anderen Hürde zu kämpfen. Aus diesem Grund findest du in diesem Artikel die am häufigsten auftretenden Probleme mit Wettanbietern sowie passende Lösungen.

Inhaltsverzeichnis:

1. Registrieren und Anmelden
2. Einloggen
3. Wettabgabe
4. Sportwetten Bonus
5. Einzahlung
6. Auszahlung
7. Was tun bei gravierenden Problemen?
8. Fazit

Die Ursachen für Probleme mit Wettanbietern können vielseitig sein

Es gibt viele Ursachen, die mit einem Wettanbieter zu Problemen führen können. Von der Registrierung bis zur Auszahlung stoßen Beginner im Bereich Sportwetten regelmäßig auf Herausforderungen. Wir gehen auf die häufigsten Probleme ein und zeigen mögliche Lösungen.

Registrieren und Anmelden

Solltest du feststellen, dass du bei der Registrierung versehentlich falsche Daten angegeben hast, kannst du diese in der Regel vom Kundenservice direkt beheben lassen. Falsche Daten können später bei der Verifikation zu Problemen führen.

Deine Registrierung wurde vom Wettanbieter abgelehnt, obwohl du bei der Registrierung als neuer Kunde alles richtiggemacht hast? Dann trifft wahrscheinlich einer dieser Gründe zu:

  • Du bist noch nicht volljährig. Nur Personen, die 18 Jahre oder älter sind, dürfen ein Wettkonto eröffnen.
  • Das Wettkonto wurde in einem Land eröffnet, in dem Sportwetten nicht erlaubt sind. Eröffne dein Wettkonto also immer von zu Hause aus und nicht aus dem Urlaub.
  • Du besitzt beim Buchmacher bereits einen Wettaccount. Pro Haushalt ist nur ein Wettkonto zugelassen. Dies ist in den AGB der Wettanbieter oft klar geregelt.

Einloggen

Ist die Registrierung vollständig abgeschlossen, kann es dennoch zu Problemen kommen. Ist dein Wettkonto deaktiviert oder gesperrt? Wenn du beim Einloggen auf solch eine Fehlermeldung stößt, können mehrere Ursachen dafür verantwortlich sein:

  • Du hast dein Passwort zu oft falsch eingegeben: Wende dich an den Kundenservice, um dein Wettkonto wieder zu aktiveren. In der Regel wird dir umgehend eine Aktivierungsemail zugesendet.
  • Du hast dichlange nicht eingeloggt: Einige Buchmacher deaktivieren Wettkonten, wenn ein User für einen langen Zeitraum inaktiv war und sich nicht mehr eingeloggt hat. In diesem Fall muss der Kundenservice prüfen, ob eine Reaktivierung deines Kontos möglich oder eine Neuregistrierung nötig ist. Hinweis: Bei einer erneuten Registrierung hast du keinen Anspruch auf den Neukundenbonus.
  • Verifizierung: Du hast deine Verifizierung noch nicht abgeschlossen oder diese ist fehlgeschlagen. Führe die Verifizierung am besten mit einem Kundenservice Mitarbeiter des Bookies zusammen erneut durch.

Wettabgabe

Bei der Wettabgabe kann es bei manchen Wettanbieter immer mal wieder zu Problemen kommen. Oftmals werden Wetten nicht angenommen. Dies ist vor allem bei Livewetten der Fall, wenn die Quoten nicht zur Verfügung stehen, obwohl man gerade eine Wette platzieren wollte. Es gibt weitere Gründe, die bei der Wettabgabe zu Problemen führen können:

In einigen Ligen oder Wettmärkten stößt man als Sportwetter regelmäßig auf Limitierungen. Dies ist vor allem bei kleinen Märkten der Fall. Dort ist es oftmals nur möglich, kleine Beträge von unter 20 Euro auf eine Wette zu platzieren.

Es kann durchaus vorkommen, dass ein Wettanbieter dein gesamtes Konto limitiert. In diesem Szenario hat man meist viele „auffällige“ Wetten auf sehr kleine Ligen platziert und Geld gewonnen. Du kannst dann nur noch das vom Buchmacher für dich persönlich festgelegte Limit wetten.

Buchmacher haben in ihren AGB klar geregelt, dass sie die Möglichkeit haben, Wetten zu stornieren. Warum aber kann der Bookie einfach so eine Wette stornieren? Um eine Wette zu stornieren, muss ein klarer Quotenfehler vorgelegen haben. Wettanbieter stornieren nur in äußersten Ausnahmefällen eine bereits abgegebene Wette.

Sportwetten Bonus

Unserer Erfahrung nach treten die meisten Probleme mit Wettanbietern bezüglich des Neukundenbonus auf. Der Bonus sowie die damit verbundenen Bonusbedingungen unterscheiden sich von Buchmacher zu Buchmacher.

Jeder Buchmacher legt in den Bonusbedingungen die Kriterien fest, die für die Inanspruchnahme sowie die Umsetzung des Bonus gelten.

Du hast keinen Bonus erhalten? Solltest du keinen Bonus erhalten haben, kann das mehrere Gründe haben:

  • Bonus wurde bei der Registrierung nicht aktiviert oder der Bonuscode wurde vergessen einzugeben
  • Die Einzahlungsmethode war nicht zur Aktivierung des Bonus festgelegt
  • In seltenen Fällen kann ein technischer Fehler vorgelegen haben

Die Bonusbedingungen wurden nicht erfüllt. In diesem Fall wird der Wettanbieter den Bonus von deinem Wettkonto abziehen. Eine erneute Aktivierung des Bonus ist nicht möglich. Der Bonus verfällt beispielsweise, wenn:

  • Die Frist der Umsetzung angelaufen ist
  • Der Betrag nicht den Vorgaben entsprechend X-Mal zu einer vorgegebenen Wettquote umgesetzt wurde

Einzahlung

Bei einigen Buchmachern werden nicht alle Zahlungsmethoden akzeptiert oder es gibt je Einzahlungsmethode unterschiedliche Limits. Dies kann unter Umständen zur Ablehnung der Einzahlung führen.

Probleme machen wegen dem Geldwäschegesetzes auch Einzahlungen, bei denen der Name des Herkunftskontos ungleich des Namen des Wettkontoinhabers ist. Dies ist bei Einzahlungen mit PayPal und Kreditkarte häufig der Fall.

Die Einzahlung ist nicht auf dem Wettkonto? Einzahlungen benötigen teilweise bis zu 15 Minuten, bis diese auf deinem Wettaccount gutgeschrieben werden. Sollte nach dieser Zeit immer noch kein Geld auf deinem Wettkonto eingegangen sein, wende dich an den Kundenservice des Wettanbieters. Dieser hat die Möglichkeit die Transaktionen einzusehen und dir die Ursache des Problems zu nennen.

Auszahlung

Auszahlungen sind das häufigste Problem mit Wettanbietern. Es gibt viele unterschiedliche Ursachen mit Auszahlungen:

Die Auszahlung dauert sehr lange

Jeder Wettanbieter gibt bei seinen angebotenen Auszahlungsmethoden eine Auszahlungsdauer an. 

In den seltensten Fällen liegt das Problem bei den Finanzdienstleistern wie PayPal, Neteller, Skrill, Visa, Mastercard oder deiner Bank, sondern beim Buchmacher selbst.

Ist diese in deinem Fall überschritten, solltest du den Kundenservice kontaktieren und um einen aktuellen Stand der Auszahlung bitten.

Warum wurde meine Auszahlung verweigert?

Wettanbieter verweigern nicht ohne Grund eine Auszahlung. Das Problem: Der Grund der Ablehnung ist für dich als Kunde oftmals nicht direkt ersichtlich. Aus folgenden Gründen lehnen Wettanbieter deine Auszahlung ab:

Falsche Zahlungsmethode: Aufgrund des Geldwäschegesetzes muss deine erste Auszahlung immer mit der Zahlungsmethode deiner ersten Einzahlung übereinstimmen.

Konto noch nicht verifiziert: Ist dein Wettkonto noch nicht final verifiziert, werden Auszahlungen in der Regel abgelehnt. Lade die vom Bookie angeforderten Dokumente hoch, warte auf die erfolgreiche Verifizierung und führe die Auszahlung anschließend erneut durch.

Konto noch nicht per E-Mail bestätigt: Ist dein Wettkonto noch nicht per E-Mail bestätigt worden, kann es vorkommen, dass Auszahlungen noch nicht möglich sind.

Umsatzbedingungen des Wettbonus sind noch nicht erfüllt: Oftmals versuchen Kunden Geld vom Wettkonto auszuzahlen, obwohl die Umsatzbedingungen des aktivierten Bonus noch nicht erfüllt sind. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Bonus abbrechen: Du kannst den Bonus abbrechen. Der Bonusbetrag wird von deinem Wettkonto entfernt und du kannst eine Auszahlung durchführen. Nimm am besten Kontakt zum Live-Chat des Bookies auf.
  2. Erfülle die Bonusbedingungen: Wirf einen Blick in die Umsatzbedingungen des Wettbonus und erfülle diese. Anschließend kannst du das Wettguthaben auszahlen.

Generelle Umsatzbedingungen: Neben den Bonusbedingungen muss bei jedem Buchmacher ein eingezahlter Betrag mindestens einmal vollständig in Wetten umgesetzt werden, bevor dieser ausgezahlt werden kann.

Hierzu ein Beispiel: Nehmen wir an, du zahlst 100 Euro bei einem Wettanbieter ein. Diese kannst du erst auszahlen, wenn du mind. 100 Euro in Wetten platziert hast. Es reicht aus, wenn du die 100 Euro auf eine Quote von 1,01 setzt und deine Wette gewinnt.

Der Wettanbieter hat einen Manipulationsverdacht: Es gibt zwei plausible Gründe für einen Buchmacher, eine Auszahlung wegen Manipulationsverdacht zu verweigern:

  1. Du hast versucht mehr als ein Wettkonto zu eröffnen. Dies kann auch der Fall sein, wenn aus dem gleichen Haus zwei Personen ein Wettkonto beim gleichen Bookie eröffnen.
  2. Es wurden Wetten mit hohen Einsätzen auf extrem ungewöhnliche Spiele platziert.

In beiden Fällen solltest du direkt den Kontakt zum Buchmacher suchen und ihm belegen, dass keine Manipulation vorliegt.

Auszahlungslimit des Buchmachers: Manche Bookies je Auszahlungsmethode ein gewisses Limit festgelegt. Dies kann auf den Tag, die Woche oder einen Monat beschränkt sein. Liegt dein Auszahlungsbetrag über diesem Limit, kann der Buchmacher die Auszahlung ablehnen. Teile deinen Auszahlungsbetrag auf unterschiedliche Auszahlungsmethoden auf. So kannst du die Limits umgehen.

Was tun bei gravierenden Problemen mit dem Wettanbieter?

In erster Linie solltest du gemeinsam mit dem Kundenservice versuchen eine Lösung für das bestehende Problem zu finden. Bleibe dabei immer freundlich und höflich.

Es kommt durchaus vor, dass du mit dem Kundenservice des Wettanbieters keine gemeinsame Lösung zum vorhandenen Problem finden kannst. In solch einem Fall müssen externe Stellen als Vermittler, bzw. Vertreter deiner Interessen an den Buchmacher herantreten.

Hilfe über IBAS

Was ist IBAS? IBAS steht für Independent Betting Adjudication Service (IBAS) und wurde 1998 gegründet. Sie fungiert als unabhängige Schlichtungsstelle in Streitfällen zwischen Glücksspielanbietern bzw. Buchmacher und Kund:innen.

Solltest du mit deinem Problem nicht weiterkommen, wende dich am besten an die IBAS.

Rechtsanwalt als Notlösung

In einigen Fällen ist es durchaus zu empfehlen, einen Rechtsanwalt einzuschalten. Aufgrund der hohen Kosten macht dies aber nur Sinn, wenn der verlorene Betrag dies rechtfertigt.

Fazit: Probleme mit Wettanbietern sind eine Ausnahme

Aufgrund der Öffnung des Wettmarktes in Deutschland und einer damit verbundenen Lizenzierung aller Buchmacher treten Probleme mit Buchmachern sehr selten auf. Bei den genannten Beispielen handelt es sich in der Regel um kleinere Probleme, die man mit dem Kundenservice schnell selbst lösen kann. Buchmacher erweisen sich oft als sehr kundenorientiert und kulant. Daher lohnt sich die Rückfrage beim Bookie in vielen Fällen.