West Ham United - Tottenham Hotspur

ENG - EFL Cup

West Ham United

VS.

Tottenham Hotspur


Tipp: beide treffen? JA Richtig

  • Datum: Mittwoch, 31. Oktober 2018
  • Uhrzeit: 20:45 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 51,60 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 01.11.2018
Zur Statistik
West Ham United Tottenham Hotspur
Tabellenplatz 13. 5.
Spiele 10 10
Punkte 8 21
Ø Punkte / Spiel 0,80 2,10
Tore 9 16
Gegentore 15 8
Tordifferenz -6 8
Ø Tore / Spiel 0,90 1,60
Ø Gegentore / Spiel 1,50 0,80
West Ham United Tottenham Hotspur
Tabellenplatz 13. 1.
Spiele 5 6
Punkte 4,00 15,00
Ø Punkte / Spiel 0,80 2,50
Tore 4 11
Gegentore 5 4
Tordifferenz -1 7
Ø Tore / Spiel 0,80 1,83
Ø Gegentore / Spiel 1,00 0,67
West Ham United Tottenham Hotspur
S / U / N U / N / N / S / U N / S / S / S / S
Tore 4 6
Gegentore 4 2
Tordifferenz 0 4
Ø Tore / Spiel 0,80 1,20
Ø Gegentore / Spiel 0,80 0,40
West Ham United Tottenham Hotspur
Arnautovic (4) Kane (5)
Yarmolenko (2) Lucas (3)
Anderson (1) Lamela (3)
Balbuena (1) Trippier (1)
- Eriksen (1)
West Ham United Tottenham Hotspur
Noble (gesperrt) Janssen (verletzt)
Yarmolenko (verletzt) Vertonghen (verletzt)
Lanzini (verletzt) Rose (fraglich)
Reid (verletzt) -
Sanchez (verletzt) -
Wilshere (verletzt) -
Arnautovic (fraglich) -
Obiang (fraglich) -
Perez (fraglich) -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für West Ham United gegen Tottenham Hotspur - Anstoß: Mittwoch, 31. Oktober 2018 um 20:45 Uhr

Im EFL Cup, Carabao Cup oder auch League Cup genannt, kommt es am Mittwoch Abend zum Duell zwischen West Ham United und den Tottenham Hotspur. Im direkten Duell hat Tottenham Hotspur ein klein wenig die Nase vorn. 49 der 114 Duellen konnte Tottenham für sich entscheiden, West Ham gewann 40 Mal und 25 Spiele endeten mit einem Remis. Erst vor elf Tagen gewann Tottenham das Ligaspiel mit 1:0 bei West Ham Utd.

West Ham United
West Ham Utd. wollte eigentlich nach der Transferbilanz (Einnahmen gegenüber Ausgaben) i.H.v. über -90 Mio. EUR oben angreifen, aber nach zehn Spieltagen in der Premier League ist die Ernüchterung schon wieder groß. Nur miese acht Punkte holten sie im bisherigen Saisonverlauf und obwohl sie die Offensive massiv verstärkt haben, weisen sie ein sehr schlechtes Torverhältnis von 9:15 Toren auf. Nur drei Punkt Vorsprung haben sie auf den ersten Abstiegsplatz und sind gerade in einem Pulk von acht Mannschaften drin, die unten mitspielen. Der erste international berechtigte Platz (5.) belegt der heutige Gegner Tottenham Hotspur, die aber bereits 13 Punkte Vorsprung haben. Wenn es so weiterläuft dann wird Manuel Pellegrini nicht mehr lange Trainer von West Ham sein. Im Sommer holten sie sich zwar fünf Abwehrspieler, aber auf hohem internationalem Niveau ist keiner von ihnen. Fürs Mittelfeld holten sie durchaus gute Namen, so kam fürs offensive Mittelfeld Felipe Anderson von Lazio Rom, Sanchez von Florenz und als Lenker und Spielmacher Wilshere von Arsenal London. Für den Sturm verpflichteten sie Yarmolenko vom BVB, Perez von Arsenal London und Martinez von Real Valladolid. Doch so richtig zünden will keiner der Neuzugänge, passabel sind da noch Yarmolenko mit zwei Ligatreffern und Anderson mit einem Tor und einer Vorlage. Der wohl wichtigste Mann bei West Ham ist Arnautovic, der im Sommer stark umworben wurde, aber soweit ich weiß nochmal etwas mehr Geld vom Verein bekommen hat, damit er bleibt. Mit vier Toren und einer Vorlage, ist das Spiel auch auf ihn ausgelegt und er wird auch häufig im Sturm gesucht. Insgesamt ist West Ham seit drei Spielen ohne Sieg und muss nun endlich wieder was reißen, zum einen müssen sie schauen das sie in der Liga nicht vollkommen in den Abstiegsstrudel gelangen, zum anderen sind die Pokalwettbewerbe die einzige Möglichkeit im nächsten Jahr international zu spielen. Dennoch nehmen den Pokalwettbewerb nicht viele Mannschaften sehr ernst. Ich denke, dass West Ham Utd. den Wettbewerb einigermaßen ernst nimmt, aber aufgrund von Verletzungen und Sperren, kann nur eine stark ersatzgeschwächte A-Elf antreten. Noble der Mittelfeldstratege fällt aufgrund einer roten Karte im letzten Ligaspiel aus und soweit ich aus den englischen Medien rausgelesen hat, gilt die dann wettbewerbsübergreifend. Im Lazarett befinden sich momentan sechs ziemlich sichere Ausfälle, die mit Yarmolenko, Caroll, Lanzini, Sanchez, Reid und Wilshere vor allem das Mittelfeld und den Sturm betreffen. Zum anderen sind mit Obiang, Perez und Arnautovic drei wichtige Spieler, ebenfalls für die Offensive sehr fraglich. Vermutlich wird die Stammverteidigung spielen, im Mittelfeld dagegen wirds schon enger, denn mit Snodgrass, Anderson und Rice sind nur drei potentielle Stammspieler im Mittelfeld sicher einsatzfähig. Im Sturm könnte dann Chicharito und Antonio auflaufen, evtl. mit einem Dreiersturm wo sich Diangana einreiht.

Tottenham Hotspur
Tottenham Hotspur will wieder unter die Top Four, wie auch in den letzten Jahren, aber in diesem Jahr wird es deutlich schwieriger wie in den Jahren davor. Denn Chelsea London, Liverpool FC und ManCity spielen momentan einen sehr starken Fußball und ich gehe davon aus, dass die drei auch die ersten drei Plätze belegen werden. Tottenham Hotspur ist seit Jahren eine eingespielte Einheit, keiner der Stars verließ den Verein und der Kader wurde nur punktuell aufgewertet. Sie werden mit Arsenal London und ManU wohl um den vierten Platz bzw. den vierten Champions League Platz kämpfen, aber die Saison ist noch sehr lange, aber ich tendiere zu dieser Konstellation in der laufenden Saison. Kaum eine Mannschaft ist in allen Mannschaftsteilen ähnlich gut besetzt wie Tottenham Hotspur. Hinten die starken Abwehrspieler Sanchez, Alderweid, Trippier und Vertonghen, wobei letzterer verletzt ausfällt. Im Mittefeld kommt Eriksen nach seiner Verletzung wieder mehr und mehr in Schwung, zudem ist Dele Alli, der gestern noch seinen Vertrag verlängerte, wieder einsatzfähig. Ansonsten hat man mit Dembele, Sissoko, Winks, Dier und Wanyama Spieler auf ähnlich starken Niveau, wo keiner eine wirkliche Schwachstelle ist, wenn er reinkommt. Vorne drin haben sie mit Kane wohl den komplettesten und besten Stürmer der Liga, als Ersatz Llorente in der Hinterhand und um die Stürmer rum, Spieler wie Lamela, Son und Neuzugang Lucas. Für Trainer Pochettino ist dieser Cup die beste Option um endlich einen langersehnten Titel mit Tottenham zu holen. Aber es ist bereits das zweite Spiel innerhalb von drei Tagen, weil das NFL London Game war und somit das Spiel gegen Manchester City auf Montag verlegt wurde, das mit 1:0 verloren ging. Insgesamt haben sie viel Spiele in acht Tagen, was natürlich mächtig kräftezerrend ist und somit die Rotation steigt um frische Spieler einzusetzen. Auf der Bank sind aber auch starke Spieler wie Son, Eriksen, Alli, Winks und Walker, die alle gegen Manchester City nicht zur ersten Elf zählten, auf ihren Einsatz warten. Den größten Umbruch wird es wohl in der Abwehr geben und auch Ersatztorwart Vorm wird zum Einsatz kommen.

Fazit
In der Liga ist Tottenham mit 21 Punkten aus zehn Spielen und 16:8 Toren, noch dran an der Spitzengruppe und hat nur fünf Punkte Rückstand auf Manchester City und Liverpool. Pochettino kann nicht alle Wettbewerbe gleich ernst nehmen, da der Kader in der Tiefe nicht so groß ist wie beispielsweise Manchester City. Tottenham wird trotz der besten Möglichkeit eine Trophäe in diesem Wettebewerb zu holen rotieren, denn am Wochenende steht ein schweres Spiel bei Wolverhampton Wanderes an und danach das richtungsweisende Spiel in der Champions League gegen PSV Eindhoven. Ich denke die fraglichen Spieler von West Ham werden noch fit. Da beide dennoch offensiv gut aufgestellt sein werden, gehe ich davon aus das beide hier treffen werden, da die Schwachstellen deutlich in der Abwehr auszumachen sind.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp beide treffen? JA Wettanbieter
Quote 1 1,72 Logo von 1xBet
Quote 2 1,72 Logo von betway
Quote 3 1,68 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe