TSV 1860 München - SV Meppen

DEU - 3. Liga

TSV 1860 München

VS.

SV Meppen


Tipp: Über 2,5 Tore Falsch

  • Datum: Samstag, 23. März 2019
  • Uhrzeit: 14:00 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 62,40 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 28.03.2019
Zur Statistik
TSV 1860 München SV Meppen
Tabellenplatz 9. 11.
Spiele 29 29
Punkte 40 39
Ø Punkte / Spiel 1,38 1,34
Tore 41 39
Gegentore 33 39
Tordifferenz 8 0
Ø Tore / Spiel 1,41 1,34
Ø Gegentore / Spiel 1,14 1,34
TSV 1860 München SV Meppen
Tabellenplatz 2. 13.
Spiele 15 14
Punkte 24,00 15,00
Ø Punkte / Spiel 1,60 1,07
Tore 24 13
Gegentore 17 19
Tordifferenz 7 -6
Ø Tore / Spiel 1,60 0,93
Ø Gegentore / Spiel 1,13 1,36
TSV 1860 München SV Meppen
S / U / N N / S / S / N / S N / U / S / U / S
Tore 6 5
Gegentore 5 5
Tordifferenz 1 0
Ø Tore / Spiel 1,20 1,00
Ø Gegentore / Spiel 1,00 1,00
TSV 1860 München SV Meppen
Mölders (6) Proschwitz (10)
Karger (5) Undav (5)
Lex (4) Grantwoski (3)
Bekiroglu (3) Piossek (3)
Lorenz (3) Kleinsorge (3)
TSV 1860 München SV Meppen
Bonmann (verletzt) Senninger (verletzt)
Moll (verletzt) Gebers (verletzt)
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für TSV 1860 München gegen SV Meppen - Anstoß: Samstag, 23. März 2019 um 14:00 Uhr

Der 30. Spieltag der 3. Liga steht vor der Tür, dabei empfängt der TSV 1860 München im Grünwalder Stadion, die Gäste vom SV Meppen. In der Hinrunde gewann der SV Meppen sein Heimspiel gegen die Löwen mit 1:0.

TSV 1860 München
Der TSV 1860 München hat sich mit einem schönen Lauf zuletzt aus dem Tabellenkeller gespielt und rückte sogar den Aufstiegsplätzen auf sieben Zähler ran. Da ich selbst ein Löwen-Fan bin, wurde in den Medien bereits wieder in die Zukunft geschaut, wie viel Punkte man noch holt bzw. holen kann, damit man auch aufsteigt. Leider sind es zum Teil auch die Medien, die hier nicht nur die Löwenfans gegeneinander aufbringt, sondern auch zum Teil Unwahrheiten verbreitet oder einfach nur mit hetzerischen Überschriften für Unruhe sorgt. Dass die momentane Situation natürlich ein gefundenes Fressen für jeden Journalisten ist, ist klar, deshalb schreiben sie manch solchen Unfug. Das Gute daran ist, die Spieler und Trainer interessiert das kaum mehr, denn sie können das mittlerweile völlig ausblenden. Sechzig kann stolz sein, der beste Aufsteiger in der 3. Liga zu sein und ordnen sich mehr und mehr im Niemandsland der 3. Liga ein und somit kommen sie auch dem Klassenerhalt, der natürlich oberste Priorität vor den Träumereien des Aufstiegs hat. Bierofka hat seinen Trainerschein endlich fertig und leitet auch nun wieder jede Trainingseinheit, was der Mannschaft nochmal enorm hilft. In der Winterpause wurde zudem Grimaldi verkauft, der unbedingt wechseln wollte und somit auch eine mögliche Unruhe innerhalb des Teams verhinderte. Zukunftssicherheit gibt es momentan nicht bei den Löwen, sodass viele Spieler nicht wissen, wie es im nächsten Jahr weitergeht und ob sie weiter für die Löwen spielen werden. Die Münchner Löwen stehen momentan auf dem 9. Platz der 3. Liga mit 40 Punkten aus 29 Spielen und 41:33 Toren. Mit 41 geschossenen Toren gehören sie auch zu den besten Offensivmannschaften der 3. Liga. Wenn Neuzugang Owusu in der Startelf steht, agiert er neben Mölders, der zugleich bester Torjäger mit sechs Toren ist, in einer Doppelspitze. Mölders ist meiner Meinung nach der wichtigste Spieler im Team, der sich immer voll reinschmeißt und auch die langen Bälle alle sichern kann, weiterleiten kann und zudem noch extrem Kopfballstark ist. Owusu die Leihgabe von Arminia Bielefeld hat sich sofort in die Herzen der Fans und in den bisherigen acht Spielen zwei Siegtore erzielte. Fängt er nicht an wird in einem 4-3-3 agiert, wo die Außen dann mit den dribbelstarken Lex und Karger besetzt sind, die aber auch bei dem 4-4-2 mit Owusu die Außen besetzen. Im zentralen Mittelfeld führt im Moment kein Weg an Bekiroglu und Wein vorbei. Die Defensive der Sechzger muss nur noch konstanter werden, da sich diese ab und an regelrechte Blackouts leistet und die bereits viele Punkte gekostet hat. In acht der letzten zehn Ligaspiele bekamen sie immer ein Gegentor, konnten selbst aber mindestens immer ein Tor erzielen. Im Grünwalder Stadion sind sie sowieso mit 15.000 Fans im Rücken kaum zu bezwingen, sodass sie auch hinter dem VfL Osnabrück, die zweitbeste Heimmannschaft sind. In 15 Heimpartien gab es 24 Punkte, bei 24:17 Toren. Bis auf Torwart Bonmann und Mittelfeldspieler Moll, kann Bierofka auf den kompletten Kader zurückgreifen.

SV Meppen
Der SV Meppen hat sich ebenfalls langsam aber sicher aus der Abstiegszone entfernt und verlor am letzten Wochenende das erste Mal wieder, nach sieben Spielen ohne Niederlage. Dafür wurden im Winter mit Piossek (SF Lotte) und Guder (Wehen Wiesbaden) nochmal zwei Mittefeldspieler geholt, die bereits für ihren neuen Klub trafen und auch Stammspieler sind. Nach 29 Spieltagen haben sie 39 Punkte auf dem Konto und somit bereits acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Das Torverhältnis von 39:39 ist genauso Mittelmaß wie es der Tabellenplatz aussagt. In der Offensive gehört Nick Proschwitz, der im 4-2-3-1 System die alleinige Spitze ist, mit zehn Ligatoren zu den besten Stürmern der 3. Liga. Nur die Abwehr ist mit 39 Gegentoren nicht wirklich standhaft, so auch am letzten Wochenende wo man in Braunschweig mit 3:0 verlor. Auswärts ist aufjedenfall noch verbesserungsbedarf vorhanden, denn in 14 Partien in der Fremde konnten sie erst 15 Punkte holen, bei 13:19 Toren. Sie stehen damit auf dem 13. Platz der Auswärtstabelle. Auswärts kommt auch so gut wie nie ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen über die 90 Minuten. Dafür blieben sie aber seit der Winterpause nur zweimal ohne eigenen Treffer. Aus den letzten zehn Ligaspielen stehen sie auch formtechnisch auf dem 3. Platz. Sollten sie weiterhin so stark aufspielen, dann ist der Klassenerhalt bald gesichert. Reichen werden vermutlich 45 Punkte zum sicheren Klassenerhalt, wo nur noch sechs Punkte fehlen in noch neun verbleibenden Spielen. In München muss der SV Meppen auf Linksverteidiger Hassan Amin verzichten, der sich mit der afghanischen Nationalmannschaft auf Länderspielreise befindet. Ansonsten muss Trainer Neidhart, wohl nur noch auf Senninger und Gebers verzichten.

Fazit
Beide Mannschaften spielten zuletzt sehr stark auf, verloren aber beide auch ihr Ligaspiel am Wochenende. Somit ist für beide auch Wiedergutmachung angesagt und da beide zuletzt offensiv glänzten, gehe ich hier von einem schnellen Spiel aus. Ich denke das hier jedes Team mindestens einmal zum Torerfolg kommt, aber ich gehe auch von einem Sieg der Löwen aus. Die Quote für über 2,5 Tore gefällt mir dabei sehr gut, deshalb werde ich das auch anspielen.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Über 2,5 Tore Wettanbieter
Quote 1 2,08 Logo von 1xBet
Quote 2 2,05 Logo von William Hill
Quote 3 2,00 Logo von betway

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe