Tottenham Hotspur - PSV Eindhoven

Champions League

Tottenham Hotspur

VS.

PSV Eindhoven


Tipp: Sieg Tottenham + über 2,5 Richtig

  • Datum: Dienstag, 06. November 2018
  • Uhrzeit: 21:00 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 54,00 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 07.11.2018
Zur Statistik
Tottenham Hotspur PSV Eindhoven
Tabellenplatz 3. 4.
Spiele 3 3
Punkte 1 1
Ø Punkte / Spiel 0,33 0,33
Tore 5 3
Gegentore 8 8
Tordifferenz -3 -5
Ø Tore / Spiel 1,67 1,00
Ø Gegentore / Spiel 2,67 2,67
Tottenham Hotspur PSV Eindhoven
Tabellenplatz 4. 4.
Spiele 1 1
Punkte 0,00 0,00
Ø Punkte / Spiel 0,00 0,00
Tore 2 0
Gegentore 4 4
Tordifferenz -2 -4
Ø Tore / Spiel 2,00 0,00
Ø Gegentore / Spiel 4,00 4,00
Tottenham Hotspur PSV Eindhoven
S / U / N S / S / N / U / S S / U / S / U / S
Tore 9 13
Gegentore 6 5
Tordifferenz 3 8
Ø Tore / Spiel 1,80 2,60
Ø Gegentore / Spiel 1,20 1,00
Tottenham Hotspur PSV Eindhoven
Kane (2) Lozano (1)
Lamela (1) de Jong (1)
Eriksen (1) Rosario (1)
Lucas (1) -
- -
Tottenham Hotspur PSV Eindhoven
Lloris (gesperrt) Thomas (verletzt)
Janssen (verletzt) -
Vertonghen (verletzt) -
Wanyama (verletzt) -
Rose (fraglich) -
Dier (fraglich) -
Dembele (fraglich) -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Tottenham Hotspur gegen PSV Eindhoven - Anstoß: Dienstag, 06. November 2018 um 21:00 Uhr

Es kommt zum Showdown in der Champions League Gruppenphase, denn es ist der Spieltag wo bereits viele Entscheidungen fallen werden. Ein paar Mannschaften qualifizieren sich bereits für die K.O.-Runde und ein paar scheiden bereits aus. Um die pure Hoffnung auf die K.O.-Runde geht es zwischen Tottenham Hotspur und dem PSV Eindhoven aus den Niederlanden. Dreimal trafen in der Fußballgeschichte die Spurs bereits auf das Team von Mark von Bommel und bisher kam noch kein Sieg dabei heraus. Zweimal konnte Eindhoven bereits gewinnen und das letzte Aufeinandertreffen endete vor ein paar Wochen mit einem 2:2 in Eindhoven.

Tottenham Hotspur
Tottenham Hotspur kommt immer besser in Fahrt, vor allem Offensive läuft es allmählich wieder standardgemäß. Neun Tore aus den letzten fünf Spielen (wettbewerbsübergreifend) stehen zu Buche, nur muss man das jetzt auch im ersten Rückrundenspiel der Gruppenphase bestätigen. Denn beide Mannschaften stehen mit dem Rücken zur Wand und nur ein Sieg hilft beiden Mannschaften um noch Chancen auf die K.O.-Phase zu haben. Tottenham hat wie Eindhoven erst einen Punkt aus den drei Spielen holen können, obwohl sie in Eindhoven deutlich besser waren bzw. die besseren Torchancen hatten. 5:8 Tore haben sie bisher, mussten im letzten Spiel gegen Eindhoven in Unterzahl (Rote Karte für Torwart Lloris) noch den späten Ausgleichstreffer hinnehmen. Zuvor verloren sie gegen Inter Mailand mit 2:1 und gegen den FC Barcelona mit 4:2. Der FC Barcelona scheint nicht mehr einzuholen zu sein und so müssen sie hoffen, dass Barcelona etwas Schützenhilfe leistet und Inter Mailand besiegt. Fünf Punkte Rückstand haben sie auf die Mailänder und gegen die spielen sie am letzten Spieltag noch zuhause im Wembley Stadion. Man merkt bei Tottenham, dass Eriksen wieder so gut wie bei 100 % ist und auch die anderen Offensivspieler wie Delle Alli und Son, wieder zurück sind. Die Spurs sind zuhause kaum zu schlagen und haben neben einer starken Offensive, wo mit Kane einer der besten Stürmer Europas im Sturmzentrum spielt, auch eine recht ordentliche Offensive. Wobei man hier auf einige Spieler verzichten muss, sowohl in der Abwehr, als auch im defensiven Mittelfeld. Zudem wird der dritte Torwart Gazzaniga im Tor stehen, da Vorm wohl verletzt ist und Lloris rotgesperrt ausfällt. Gazzaniga konnte sich im Ligapokal gegen West Ham Utd. bereits auszeichnen und vereitelte durchaus ein paar sehr gute Chancen für West Ham Utd. In der Liga stehen sie momentan auf dem 4. Platz mit 24 Punkten aus elf Spielen und sind mit nur fünf Punkte hinter ManCity in Lauerstellung. Mit 19:10 Toren ist noch etwas Luft nach oben, aber die Maschinerie läuft von Spiel zu Spiel besser, zudem Tottenham zu den wohl besteingespielten Teams Europas gehört. Nur einige Neuzugänge wie Janssen und Lucas gab es vor der Saison und keiner der Stars verließ den Verein. Vermutlich wird Tottenham wie immer in einem 4-2-3-1 spielen. Im Abwehrzentrum wird Sanchez und Alderweireld spielen, auf den Außen die offensiv starken Trippier und Davies. Im defensiven Mittelfeld bleiben aufgrund der möglichen Ausfälle von Dier, Dembele und Wanyama wohl nur Winks und Sissoko über. Die Offensive hat es dann in sich, da ist noch nicht ganz klar wer spielen wird, da Trainer Pochettino die Qual der Wahl hat. Ganz vorne ist Kane gesetzt und hinter ihm der Spielmacher und das Hirn der Mannschaft Eriksen. Nur auf den Flügeln gibt es mit Alli, Son, Lucas und Lamela vier potentielle und gleichstarke Spieler die von Anfang an auflaufen könnten. Alli könnte nur von der Bank kommen, da er bis vor kurzem noch verletzt war. Die Schnelligkeit der Außen (vorne und hinten), sowie auch die Gefährlichkeit in Sachen Standards und Weitschüssen, machen die Spurs so unberechenbar.

PSV Eindhoven
Der PSV Eindhoven schied vor genau einer Woche völlig überraschend nach Verlängerung gegen Waalwijk (2:3) aus. Das könnte auch am heutigen Spieltag passieren, wenn man gegen Tottenham nicht wenigstens einen Punkt holt, dann wird es wohl auch nichts mit dem Abstieg in die Europa League. Das wären zwei bittere Schicksalschläge innerhalb von einer Woche und dass mit der Mannschaft mit der man die niederländischen Eredivisie nach Belieben beherrscht. Aus den ersten elf Ligaspielen haben sie bisher nicht einen Punktverlust hinnehmen müssen und sind fünf Punkte vor den ebenfalls starken Amsterdamer Tabellenführer mit 39:4 Toren. Es ist schwer den Schalter umzulegen, da man momentan in den Niederlanden außer Ajax Amsterdam, die man aber auch diese Saison schon mit 3:0 besiegte, keinen richtigen Gegner hat. Da kommt man dann in die Champions League und soll dann in der „Todesgruppe“ gegen Barcelona, Inter Mailand und Tottenham Hotspur plötzlich defensiv spielen. Das wird keine Mannschaft einfach so machen können, wenn man es gewöhnt ist, den Gegner zu beherrschen und sich Chance um Chance zu erspielen. So verlor man auch nicht überraschend gegen Inter Mailand mit 1:2 und gegen Barcelona mit 4:0. Allein die Statistik aus dem 2:2 zuhause gegen Tottenham zeigt, wie schwer sie sich tun. Aus Sicht von Eindhoven haben die mit 10:22 Torschüssen, nicht mal die Hälfte an Torschüssen von Tottenham, sowie eine Ballbesitzstatistik von 35:65. Die statistischen Werte die die Spurs hatten, hat normalerweise Eindhoven bei ihren Ligaspielen. Glücklicherweise konnte man die rote Karte von Lloris noch ausnutzen und erzielte den späten 2:2 Ausgleich. Man darf die Offensive von Eindhoven trotzdem nicht außer Acht lassen, denn in einem 4-3-3 System haben sie vorne mit Malen - de Jong - Lozano richtig gute Kicker. Mit de Jong einen Vollstrecker ähnlich wie Kane, nur nicht so gut und auf den Außen zwei richtige schnelle und dribbelstarke Spieler. Hinter ihnen agiert mit Pereira der Kopf der Mannschaft, der auch bereits sieben Ligatreffer und drei Vorlagen hat. Für die internationalen Aufgaben fehlt ihnen aber hinten drin die Qualität, denn die Innenverteidiger Schwaab und Viergiever, sind vielleicht für niederländische Verhältnisse gut, aber gegen die Offensive von den Spurs werden sie kaum Antworten haben. Bis auf Thomas fällt im Team von Mark von Bommel wohl kein Spieler aus.

Fazit
Es ist schon schwer überhaupt gegen Tottenham Hotspur zu bestehen, aber dann noch da-heim im altehrwürdigen Wembley Stadium, kaum zu schaffen. Die Offensive ist wieder komplett und somit richtig heiß, sich noch die Chance auf das Achtelfinale zu erhalten. Es ist ein Alles oder Nichts Spiel für beide Mannschaften und nur der Gewinner kann sich noch Hoffnungen machen, der andere wird dann höchstwahrscheinlich mit leeren Händen in dieser Champions League Saison dastehen und das bereits nach dem vierten Spieltag. Tottenham wird hier mindestens zwei Tore erzielen, ich gehe sogar von einem Handicap Sieg aus. Werde aber den Sieg Tottenham + über 2,5 Tore anspielen, da PSV offensiv nicht zu unterschätzen ist. Ich tippe auf ein 3:1, wer also mag kann den Tipp splitten und den HC-Sieg von Tottenham, ggf. noch die über 3,5 Tore anspielen.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Sieg Tottenham + über 2,5 Wettanbieter
Quote 1 1,80 Logo von 1xBet
Quote 2 1,78 Logo von betway
Quote 3 1,75 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe