Slovan Bratislava - Rapid Wien

EUR - Europa League Quali

Slovan Bratislava

VS.

Rapid Wien


Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel Richtig

  • Datum: Donnerstag, 09. August 2018
  • Uhrzeit: 21:05 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 61,20 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 09.08.2018
Zur Statistik
Slovan Bratislava Rapid Wien
Tabellenplatz 2. 3.
Spiele 32 36
Punkte 59 62
Ø Punkte / Spiel 1,84 1,72
Tore 58 68
Gegentore 37 43
Tordifferenz 21 25
Ø Tore / Spiel 1,81 1,89
Ø Gegentore / Spiel 1,16 1,19
Slovan Bratislava Rapid Wien
Tabellenplatz 2. 2.
Spiele 16 18
Punkte 37,00 30,00
Ø Punkte / Spiel 2,31 1,67
Tore 35 31
Gegentore 17 18
Tordifferenz 18 13
Ø Tore / Spiel 2,19 1,72
Ø Gegentore / Spiel 1,06 1,00
Slovan Bratislava Rapid Wien
S / U / N S S S N S U S S N S
Tore 13 11
Gegentore 5 3
Tordifferenz 8 8
Ø Tore / Spiel 2,60 2,20
Ø Gegentore / Spiel 1,00 0,60
Slovan Bratislava Rapid Wien
Cavcir (12) Schwab (12)
Holosko (8) Murg (10)
Holman (3) Berisha (4)
Moha (4) Ljubicic (3)
Sporar (3) Auer (2)
Slovan Bratislava Rapid Wien
Medvedev (Verletzt) Pavlovic (Verletzt)
- Hofmann (Verletzt)
- Gartler (Verletzt)
- Mocinic (Fraglich)
- Schobesberger (Fraglich)
- Szanto (Fraglich)
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Slovan Bratislava gegen Rapid Wien - Anstoß: Donnerstag, 09. August 2018 um 21:05 Uhr

Auch mein zweiter Premiumtipp für heute führt uns in die Europa League Qualifikation, um genauer zu sein nach Bratislava wo Slovan Bratislava das Team von Rapid Wien empfängt.

Slovan Bratislava
Die Slowaken hatte ich bereits im Juli in einem erfolgreichen Premiumtipp, daher bedarf es keiner großen Veränderung der Teamanalyse! Die Hauptstädter konnten sich Mitte Mai in der Championship Gruppe der Slowakischen Fortuna Liga den 2. Platz hinter Spartak Trnava sichern. Zuvor belegte man in der regulären Spielzeit mit 11 Siegen – 8 Unentschieden und nur 3 Niederlagen ebenfalls Rang 2. (In der Championship Gruppe spielen die Ränge 1 bis 6 dann die Qualifikationsplätze für die Champions League bzw. Europa League Qualifikation aus.) Insgesamt kam Slovan Bratislava in allen 32 Spielen auf 17 Siege – 8 Unentschieden und 7 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 58:37. Auswärts kam man in 11 Spielen auf eine ausgeglichene Bilanz von 4 Siegen – 4 Unentschieden und 3 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 19:15. In der Championship Gruppe, wo man die Internationalen Plätze ausspielt, kam man Auswärts auf 2 Siege und 3 Niederlagen bei 4:5 Toren. Den Slowakischen Pokal konnte man sich durch einen 3:1 Sieg im Finale gegen MFK Ruzomberok sichern. Erfolgreichster Schütze war in der vergangenen Saison der Serbe Aleksandar Cavric mit 12 Treffern und 3 Vorlagen, gefolgt von Filip Holosko mit 8 Treffern und 3 Vorlagen. Aber auch Mittelfeldmann Holman war mit 5 Treffern und 7 Vorlagen eine der Offensivstützen des Teams. Seit Mitte Juni bereitet man sich bei Slovan auf die neue Saison vor und absolvierte eine Vielzahl von Testspielen, insgesamt 6 an der Zahl. Im ersten Test gegen den Zweitligisten FK Pohronie konnte man sich mit 2:0 durchsetzen. Danach folgten drei Niederlagen in Serie, gegen den FC Brünn verlor man mit 2:1, gegen Mlada Boleslav musste man sich nach einem 2:2 noch im Elfmeterschießen geschlagen geben, ebenso wie gegen den dritten Gegner aus Tschechien den FC Hradec Kralove, dem man nach einem 1:1 ebenfalls im Elfmeterschießen unterlag. Im letzten Test gegen ein Team aus Tschechien konnte man gegen Slavia Prag mit 0:1 gewinnen. Im Sechsten Testspiel hatte man es mit dem mexikanischen Club America zu tun, und konnte deutlich mit 5:0 gewinnen, dabei traf Moha wieder 2-mal. Der Marokkaner Moha markierte insgesamt 4 Treffer und bereitete 5 Tore, Neuzugang Drazic und Spielmacher Holman taten sich mit je 3 direkten Vorbereitungen hervor. In der ersten Runde der EL Quali konnte man sich in Hin- und Rückspiel jeweils deutlich mit 2:4 und 5:0 gegen den FC Milsami aus Mazedonien durchsetzen. In der zweiten Runde gab es dann eine kleine Überraschung als Slovan das Hinspiel beim Balzan F.C. (Malta) mit 1:2 verlor. Im Rückspiel drehten die Slowaken das Hinspiel Ergebnis jedoch noch durch einen 3:1 Sieg. Zu Hause ist Slovan Bratislava Saison- und Wettbewerbsübergreifend seit fünf Heimspielen ungeschlagen. Überhaupt hat Slovan Bratislava nur eines der letzten 22 Pflichtspiele zu Hause verloren – 16 Siege und 5 Unentschieden. Der Start in die neue Fortuna Liga ist für Slovan bislang perfekt verlaufen: 3 Spiele – 3 Siege und 9:2 Tore bedeuten Platz 1 (1:4|3:1|1:2)!

Rapid Wien
Die Gäste aus Österreich beendeten die Saison 2017/2018 hinter Sturm Graz und Meister RB Salzburg mit 62 Punkten und 68:43 Toren nach 36 Spielen auf Rang 3 und sicherten sich somit ein Ticket für die Europa League Qualifikation. Die erfolgreichsten Scorer in der vergangenen Saison waren Schwab (12 Treffer) und Murg (10 Treffer). Nach der Sommerpause startete man dann mit 4 Testspielen, wobei man 2 Siege (0:2 und 1:0) feiern konnte und 2 Spiele (0:2 und 1:2) verlor. Danach startete Rapid im ÖFB Pokal bei den Amateuren FC Kufstein mit einem 0:5 Sieg. Und auch der Ligastart gelang mit einem 0:3 Sieg gegen Admira Wacker. Einen kleinen Dämpfer gab es dann am letzten Spieltag, als man zu Hause trotz Überlegenheit nicht über ein 1:1 gegen den SCR Altach hinaus kam. In der Sommerpause waren die Wiener auch auf dem Transfermarkt aktiv, so verstärkte man sich unteranderem mit Andrija Pavlovic und Deni Alar für die Sturmspitze, Christoph Knasmüllner als Spielantreiber und dem jungen Schweizer Jérémy Guillemenot aus dem Barca-Nachwuchs. Auswärts war Rapid in der vergangenen Saison Zweiter in der Tabelle, in 18 Spielen kam man auf eine Bilanz von 8 Siegen – 6 Unentschieden und 4 Niederlagen bei 31:18 Toren. Das macht einen Gegentorschnitt von genau einem Tor pro Spiel und 1,72 erzielten Toren. Personell muss Trainer Djuricin wohl weiterhin auf Hofmann, Pavlovic, Gartler, Schobesberger, Szanto und Mocinic verzichten. Über die Herausforderung Slovan Bratislava sagte Trainer Djuricin: „Sie sind ein kombinationsstarkes Team und stellen uns vor keine leichte Aufgabe. Wir müssen nach vorne spielen, offensiv stark sein und Selbstbewusstsein an den Tag legen!“

Fazit
Rapid Trainer Djuricin sagte auf der Pressekonferenz vor dem heutigen Duell „Wir beobachten jeden Gegner im Vorfeld genau. Slovan ist ähnlich gestrickt wie wir: Es ist eine spielstarke Mannschaft, die viele Legionäre und viele neue Spieler im Kader hat.“ Bei zwei spielstarken Teams dürfte es heute eine interessante Partie werden, meiner Meinung nach. In Spielen mit Beteiligung von Slovan fielen in den letzten Wochen immer einige Tore, insgesamt 9 der letzten 10 Spiele endeten mit mindestens 3 Toren. Vor allem die beiden Offensivspieler Sporar (9 Treffer) und Moha (6 Treffer) zeigten sich in den letzten Spielen torhungrig. Im letzten Ligaspiel verzichtete Trainer Sevela auf beide und weitere Stammkräfte und gönnte seinen wichtigsten Spielern eine Ruhepause. Auch wenn Slovan in der Offensive in den letzten Spielen eigentlich immer überzeugen konnte, hat man doch in der Defensive die eine oder andere Unsicherheit gezeigt in der bisherigen Qualifikation. Rapid Wien schätze ich deutlich stärker ein als zum Beispiel Teams wie FC Milsami (Mazedonien) und Balzan F.C. (Malte), daher sollten die Österreicher auf jeden Fall in der Lage sein auch mindestens einen eigenen Treffer zu erzielen. Die letzten Ergebnisse der Hausherren lassen daher für mich nur einen Tipp heute in Betracht kommen: Über 2.5 Tore im Spiel!

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Über 2.5 Tore im Spiel Wettanbieter
Quote 1 2,04 Logo von 1xBet
Quote 2 1,91 Logo von William Hill
Quote 3 1,90 Logo von 10Bet

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe