Schachtar Donezk - AS Rom

EUR - Champions League

Schachtar Donezk

VS.

AS Rom


Tipp: Torschütze Ferreyra (Donezk) JA Richtig

  • Datum: Mittwoch, 21. Februar 2018
  • Uhrzeit: 20:45 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 90,00 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 21.02.2018
Zur Statistik
Schachtar Donezk AS Rom
Tabellenplatz 1. 3.
Spiele 20 25
Punkte 45 50
Ø Punkte / Spiel 2,25 2,00
Tore 43 40
Gegentore 18 19
Tordifferenz 25 21
Ø Tore / Spiel 2,15 1,60
Ø Gegentore / Spiel 0,90 0,76
Schachtar Donezk AS Rom
Tabellenplatz 2. 4.
Spiele 10 12
Punkte 22,00 25,00
Ø Punkte / Spiel 2,20 2,08
Tore 22 18
Gegentore 8 6
Tordifferenz 14 12
Ø Tore / Spiel 2,20 1,50
Ø Gegentore / Spiel 0,80 0,50
Schachtar Donezk AS Rom
S / U / N S N S S N S S S N U
Tore 13 9
Gegentore 6 4
Tordifferenz 7 5
Ø Tore / Spiel 2,60 1,80
Ø Gegentore / Spiel 1,20 0,80
Schachtar Donezk AS Rom
Ferreyra (15) Dzeko (11)
Marlos (10) El Shaarawy (5)
Bernard (5) Perotti (4)
Fomin (5) Ünder (4)
Bolbat (4) Fazio (2)
Schachtar Donezk AS Rom
Srna (gesperrt) Karsdorp (verletzt)
Malyshev (verletzt) Florenzi (fraglich)
- Gonalons (fraglich)
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Schachtar Donezk gegen AS Rom - Anstoß: Mittwoch, 21. Februar 2018 um 20:45 Uhr

Den Abschluss im Achtelfinale der Champions League bestreiten unter anderem Schachtar Donezk und der AS Rom. Schafft es Schachtar erneut eines der Europäischen Top Teams bei eisigen Temperaturen zu schlagen?

Schachtar Donezk
Durch das kalte Klima in der Ukraine pausiert die nationale Liga bis Mitte Februar. Dadurch sind die international vertretenen Teams meist gezwungen kurz nach der Winterpause wieder in der Europa oder der Champions League anzutreten. Somit nutzte man die Winterpause ausgiebig für Testspiele, insgesamt 6 an der Zahl. Gegen AIK Stockholm und Slavia Prag konnte man jeweils Siege feiern, gegen Ludogorez Rasgrad trennte man sich 2:2 und gegen Dinamo Zagreb, den FC Kopenhagen und Jiangsu Suning musste man sich geschlagen geben. Am vergangenen Wochenende konnte Donezk erfolgreich ins Jahr 2018 starten, man gewann zu Hause überzeugend mit 5:0 gegen Tschornomorez Odessa. Die Verfassung der Gastgeber scheint also trotz der langen Pause gut zu sein. Auch sonst läuft es national fast schon optimal. So führt die Fonseca-Elf die ukrainische Premier League mit einer 14-3-3-Bilanz, einem Torverhältnis von 43:18 und fünfundvierzig Punkten an. Die Ukrainer sind eigentlich jedes Jahr dabei in den Europäischen Wettbewerben. Auch in dieser Saison haben die Ukrainer wieder für eine Überraschung gesorgt und in einer starken Gruppe mit Manchester City und dem SSC Neapel den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Letztere musste dadurch den Weg in die Europa League antreten. Wenn man Donezk zu gelost bekommt, bringt einem das nicht unbedingt ein Lächeln ins Gesicht als Gegner. Man hat zum einen die lange Anreise, und zum anderen die unangenehmen Spielweise der Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca. Donezk hat eine sehr gute Balance aus Offensive und Defensive. In der Liga führen sie die Tabelle mit einem Torverhältnis von 43:18 an. Defensiv steht man sehr stabil und vorne hat man sozusagen eine „Brasilianische Offensivreihe“. In der Königsklasse konnte man unteranderem Manchester City mit dem 2:1 Heimsieg, eine von deren bisher nur vier Saisonniederlagen zu fügen. Auch den SSC Neapel schlug man daheim mit 2:1. Insgesamt gewann man alle seine drei Gruppenspiele zu Hause. Mit dem Argentinischen Mittelstürmer Facundo Ferreyra hat man außerdem einen brandgefährlichen Stürmer, der in der aktuellen Saison schon 15 Treffer beisteuern konnte und somit Topscorer der Ukrainer ist. Hinter ihm spielen mit den beiden Brasilianern Taison (1 Tor, 2 Vorlagen) und Bernard 5 Tore, 2 Vorlagen) sowie dem Ukrainer Marlos (10 Tore, 6 Vorlagen) ein ebenso gefährliches Offensivtrio. Für Ferreyra lief die Vorbereitung sehr gut, er konnte insgesamt 4 Treffer erzielen und auch im letzten Ligaspiel steuerte er zwei eigene Treffer zum Heimsieg bei. Personell muss man nur auf den gesperrten Routinier Srna und den verletzten Malyshev verzichten.

AS Rom
Ein Nachteil für die Gäste aus Rom könnte die bittere Kälte von Charkiw sein, der Temperaturunterschied beträgt voraussichtlich um die zwanzig Grad. Mit der bisherigen Saison kann man beim AS Rom mehr als zufrieden sein. In der Liga rangiert der Klub auf dem dritten Platz und ist voll auf Kurs erneute Champions League-Teilnahme. In der wohl schwersten Gruppe der Königsklasse hat man sich als Gruppenerster vor Chelsea London und Atletico Madrid durchgesetzt. Nachdem man um den Jahreswechsel eine Formkrise hatte, in der man aus Sieben Spielen keinen Sieg einfahren konnte (3 Unentschieden und 4 Niederlagen) hat man sich nun wieder gefangen. Die aktuelle Form der Gäste ist vor dem Hinspiel in der Ukraine sehr gut. In der Serie A gewann der Hauptstadt-Klub zuletzt dreimal hintereinander, zweimal auswärts in Verona (19.) und Udinese (10.), sowie daheim gegen Benevento Calcio (20.). Wobei man erwähnen muss das Verona und Benevento Vorletzter und Letzter in der Liga sind und Udinese momentan zu den formschwächsten Teams gehört. Die Taktik der Römer ist sehr stark auf Stürmer Dzeko ausgelegt, der mit elf Treffern national torgefährlichster Mann ist. Dahinter sorgen vor allem El Shaarawy und Ünder für Gefahr über die Flügel. In der Zentrale ist vor allem der Belgier Nainggolan der Dreh- und Angelpunkt im zentralen Mittelfeld der 4-2-3-1-Formation. Starke Leistungen zeigte die Elf von Trainer Eusebio Di Francesco insbesondere gegen Chelsea. Während es in London nur zu einem hochverdienten 3:3-Remis reichte, fertigte die Roma die Engländer daheim mit 3:0 ab. Lediglich gegen Atletico Madrid hatten die Italiener Schwierigkeiten. Während es daheim nur ein torloses Remis gab, musste man sich in Madrid mit 2:0 geschlagen geben. Trotzdem reichte es am Ende mit einer 3-2-1-Bilanz zum knappen Gruppensieg vor Chelsea. Personell wird nur Karsdorp aufgrund einer Knieverletzung fehlen. Hinter Florenzi und Gonalons steht noch ein Fragezeichen.

Fazit
So gesehen beinhaltet die heutige Analyse gleich Zwei Premiumtipps: Zum einen „Torschütze Ferreyra (Donezk) JA“ mit Quoten um die 3.00 (10Bet) und „Head to Head Tipp 1“ mit Quoten um die 1.75 (Tipico). Das heutige Duell dürfte interessant werden, treffen doch zwei Offensivausgerichtete Teams aufeinander. Für die Hausherren spricht sicherlich der „Heimvorteil“ (Spiele werden aufgrund der politischen Lage in der Ukraine nicht im heimischen Stadion ausgetragen) und das dort vorherrschende Klima. Bei Temperaturen um die Minus 7 Grad dürften die sonnenverwöhnter Spieler der Roma so ihre Probleme haben. Donezk hat wie bereits oben erwähnt, bereits Manchester City und den SSC Neapel zu Hause geschlagen. Auch heute dürfte man sich sicherlich einiges ausrechnen um eine gute Ausgangsposition im Rückspiel zu haben. Die Gäste aus Rom sind sehr auf die Tore von Dzeko angewiesen, sollte die Donezk Defensive ihn also in den Griff bekommen dürften es die Römer schwer haben. Ich denke vor allem die Offensive der Hausherren dürfte heute den Ausschlag geben, allen voran Mittelstürmer Ferreyra könnte heute den Unterschied machen. Sollte er an die guten Leistungen im bisherigen Saisonverlauf und der Vorbereitung anknüpfen können ist ihm auch heute mindestens ein Treffer zu zutrauen. Aus diesen genannten Gründen gehe ich also von einem Tor des Mittelstürmer sowie eines Sieges in der Variante Head to Head für Schachtar Donezk aus!

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Torschütze Ferreyra (Donezk) JA Wettanbieter
Quote 1 3,00 Logo von 10Bet
Quote 2 2,99 Logo von 1xBet
Quote 3 2,90 Logo von Tipico

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe