SC Magdeburg - HC Erlangen

DEU - Handball Bundesliga

SC Magdeburg

VS.

HC Erlangen


Tipp: Handicap (0:8,5) Tipp 2 Richtig

  • Datum: Sonntag, 21. Oktober 2018
  • Uhrzeit: 16:00 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 58,50 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 22.10.2018
Zur Statistik
SC Magdeburg HC Erlangen
Tabellenplatz 2. 14.
Spiele 10 10
Punkte 18 4
Ø Punkte / Spiel 1,80 0,40
Tore 321 220
Gegentore 254 241
Tordifferenz 67 -21
Ø Tore / Spiel 32,10 22,00
Ø Gegentore / Spiel 25,40 24,10
SC Magdeburg HC Erlangen
Tabellenplatz 2. 12.
Spiele 5 5
Punkte 10,00 2,00
Ø Punkte / Spiel 2,00 0,40
Tore 169 118
Gegentore 131 140
Tordifferenz 38 -22
Ø Tore / Spiel 33,80 23,60
Ø Gegentore / Spiel 26,20 28,00
SC Magdeburg HC Erlangen
S / U / N S S N S S N N N S N
Tore 167 118
Gegentore 128 130
Tordifferenz 39 -12
Ø Tore / Spiel 33,40 23,60
Ø Gegentore / Spiel 25,60 26,00
SC Magdeburg HC Erlangen
Musche (91) Steinert (54)
Bezjak (32) Sellin (28)
O`Sullivan (27) Mappes (23)
Weber (26) Büddel (18)
SC Magdeburg HC Erlangen
Musche (Fraglich) Haaß (Verletzt)
Lagergren (Fraglich) Theillinger (Verletzt)
O'Sullivan (Fraglich) Schröder (Verletzt)
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für SC Magdeburg gegen HC Erlangen - Anstoß: Sonntag, 21. Oktober 2018 um 16:00 Uhr

Unter der Woche konnten beide Teams ihre Achtelfinalspiele im DHB Pokal gewinnen. Nun heißt es wieder den Fokus auf die Handball Bundesliga richten. Am 10. Spieltag empfängt der SC Magdeburg in der heimischen GETEC Arena das Team vom HC Erlangen.

SC Magdeburg
Was für ein Spiel legten die Magdeburger in Flensburg hin, hätte man in der ersten HZ nicht einige super Chancen liegen lassen, hätte man durchaus noch mehr Tore machen können. Nachdem sehr starken Auftritt im Achtelfinale des DHB Pokals in Flensburg und dem 28:31 Sieg heißt es nun für den SCM „Immer weiter machen“. Das ist das grün-rote Motto der Saison. Nach dem trainingsfreien Donnerstag stand es ein leichtes Krafttraining liegt der Fokus nun auf Videosession und Taktiktraining. Der SCM dürfte heute alles daran setzen die sensationelle Saison heute positiv fortzusetzen, nur bei den Berliner Füchsen (27:24) musste man sich geschlagen geben. Die restlichen 9 Spiele konnten allesamt gewonnen werden, somit steht man mit 18:2 Punkten aktuell auf Rang 2. Mit einem Torverhältnis von 321:254 stellt man den besten Angriff der Handball Bundesliga. Heißt also im Schnitt erzielt der SCM 32,1 Tore pro Spiel, in der heimischen GETEC Arena liegt der Schnitt in 5 Spielen bei 33,8 Toren pro Spiel. In absoluter Topform zeigte sich dabei bisher Linksaußen Matthias Musche, ganze 91 Tore konnte er in den bisherigen Spielen zum Erfolg des SCM beisteuern. Im Tor hat man mit Jannick Green (33.52 % Fangquote) und Dario Quenstedt (31.62 %) zwei bärenstarke Torhüter. Quenstedt war gegen Flensburg mit einer sehr starken Leistung maßgeblich am Achtelfinalsieg beteiligt. Auf heimischen Parkett konnte der SCM bisher alle 5 Partien gewinnen, steht also bei 10:0 Punkten und einem Torverhältnis von 169:131, was Platz 2 in der Heimtabelle bedeutet. Die Ergebnisse waren zum Teil beeindruckend, so schlug man die TSV GWD Minden mit 40:31 oder den THW Kiel mit 35:30. Personell scheint das intensive Duell mit Flensburg-Handewitt unter der Woche aber Konsequenzen für die heutige Partie zu haben, Trainer Benno Wiegert sagte am Donnerstag: „Wir müssen sehen, ob die Zeit reicht bei den angeschlagenen O´Sullivan, Lagergren und Musche um für Sonntag fit zu werden. Ein Risiko werden wir nicht eingehen. Wir haben einen starken Kader zur Verfügung und der ist im Heimspiel in der Lage, die Aufgabe zu lösen.“ Sollten alle drei Akteure ausfallen bzw. was ich mir eher vorstellen kann nicht in der ersten 6 stehen, würden dem SCM insgesamt 3 der besten 4 Schützen fehlen (insgesamt haben alle drei 158 von 321 Toren erzielt).

HC Erlangen
Auch der HCE konnte sein Achtelfinale unter der Woche erfolgreich gestalten, bei der DJK Rimpar gab es einen ungefährdeten 26:21 Erfolg. Doch am kommenden Sonntag wartet auf den HC Erlangen die wohlmöglich schwerste Auswärtsaufgabe der Saison. Bei der "Mannschaft der Stunde" aus Magdeburg müssen die Franken über sich hinauswachsen, um Zählbares mit nach Erlangen zu bringen. Für das Team aus der Universitätsstadt in Mittelfranken läuft die aktuelle Saison bisher nicht zufrieden stellend, nach 9 Spieltagen kommt man nur auf eine Bilanz von 4:14 bei einem Torverhältnis von 220:241, dies bedeutet aktuell Rang 14 in der Tabelle. Die beiden einzigen Siege konnte man zum Auftakt in der heimischen Arena Nürnberger Versicherung gegen den VfL Gummersbach (30:22) und bei den Eulen Ludwigshafen (23:25) holen. Somit steht Erlangen auswärts aktuell bei einer Bilanz von 2:8 und 118:140 Toren. Die 4 Niederlagen musste man beim Bergischen HC (36:26), bei der TSV GWD Minden (29:22), in Kiel (27:21) und gegen Hannover-Burgdorf (26:24) hinnehmen. Auf die Langszeitverletzten Schröder (linker Rückraum), Haaß (Rückraum Mitte) und Theilinger (rechter Rückraum) wird Trainer Eyjolfsson weiterhin verzichten müssen. Trotz der Verletzungssorgen war Erlangen in den letzten Bundesligaspielen immer dran, was zu holen. In Hannover noch mehr als zu Hause gegen Flensburg (26:27). Nach starken 55 Minuten in Hannover haben sie sich am Ende jedoch nicht mit Punkten belohnt. Die Stärke des SC Magdeburgs sieht HCE-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson vor allem in deren schnellem Tempospiel: "Der SCM spielt meiner Meinung nach den schnellsten Handball der Liga. Wir wissen daher, dass auf uns eine schwere Aufgabe wartet, auf die wir uns aber auch gezielt vorbereitet haben. Wir fahren am Sonntag nach Magdeburg, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wir werden alles dafür geben, um so lange wie möglich mitzuhalten und vielleicht gelingt uns ja dann am Ende doch die riesen Überraschung". Durch die Verletzungssorgen musste das Team in den letzten Wochen noch enger zusammenrücken, dabei kam es allen voran auf den rechten Rückraum Steinert (54 Tore) an, der zu den Top 5 Torschützen der DKB Handball Bundesliga gehört. Ihm zur Seite standen mit Linksaußen Link (41) und Rechtsaußen Sellin (28 Tore).

Fazit
Der SCM dürfte unter der Woche wohl mehr Kraft gelassen haben beim Pokal-Fight in Flensburg als die Gäste aus Erlangen gegen Rimpar. Zudem sind mit Musche (91 Tore), Lagergren (35 Tore) und O`Sullivan (27 Tore) nach dem Achtelfinale drei der besten Torschützen des SCM verletzt und somit noch fraglich für die heutige Partie (Stand Samstag). Trainer Wiegert sagte bereits am Freitag „Ein Risiko werden wir nicht eingehen“. Daher ist es durchaus vorstellbar dass die „zweite Reihe“ gegen Erlangen ihre Einsatzzeiten bekommen wird. Somit könnten sich die verletzten Spieler in aller Ruhe auskurieren bis zum wichtigen Duell gegen den Tabellenführer Flensburg-Handewitt am 01.November. Der HC Erlangen auf der anderen Seite hat in Magdeburg nichts zu verlieren, man kann also als Underdog mit einer guten Leistung nur „gewinnen“. Dass man mit den Teams aus dem oberen Teil der Liga mithalten kann, hat man bereits gegen Tabellenführer Flensburg (26:27), in Kiel vor allem in Halbzeit 2 (15:14) oder gegen Hannover-Bergdorf (26:24) gezeigt. Der HCE wird sicherlich versuchen in der Defensive stabil und eng zu stehen und im Angriff dann die sich bietenden Chancen effektiv zu nutzen. Eigentlich wollte ich als Tipp „Über 31.5 Tore“ für den SC Magdeburg nehmen, doch aufgrund der möglichen Ausfälle von wichtigen Spielern beim SCM und der Tatsache das die Linie für den nun folgenden Tipp meiner Meinung nach sehr gut ist habe ich mich während der Analyse für etwas anderes entschieden. Erlangen hat bis auf die Niederlage gegen den Bergischen HC (35:26) kein Spiel mit mehr als 7 Toren Unterschied verloren. Der SC Magdeburg auf der anderen Seite hat das nur in 4 von 10 Spielen geschafft (20:31 in Gummersbach|40:31 gegen Minden|34:23 gegen Hannover und 27:38 in Ludwigshafen), doch dabei war man in Topbesetzung und alle waren fit. Im direkten Vergleich hat natürlich der SCM die Nase vorn, doch im letzten Spiel konnte Erlangen zu Hause mit 31:29 gewinnen und auch die anderen Ergebnisse waren nie höher als mit 6 Toren Unterschied (28:22|27:33|27:25). Daher empfehle ich den Tipp: HC (0:8,5) auf den HC Erlangen!

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Handicap (0:8,5) Tipp 2 Wettanbieter
Quote 1 1,95 Logo von 1xBet
Quote 2 1,87 Logo von bwin.com
Quote 3 1,85 Logo von Tipico

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe