SC Freiburg - Werder Bremen

DEU - 1. Bundesliga

SC Freiburg

VS.

Werder Bremen


Tipp: Über (2,5) Falsch

  • Datum: Samstag, 17. Februar 2018
  • Uhrzeit: 15:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 60,30 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 17.02.2018
Zur Statistik
SC Freiburg Werder Bremen
Tabellenplatz 12. 15.
Spiele 22 22
Punkte 25 23
Ø Punkte / Spiel 1,14 1,05
Tore 23 21
Gegentore 37 27
Tordifferenz -14 -6
Ø Tore / Spiel 1,05 0,95
Ø Gegentore / Spiel 1,68 1,23
SC Freiburg Werder Bremen
Tabellenplatz 11. 11.
Spiele 11 11
Punkte 18,00 10,00
Ø Punkte / Spiel 1,64 0,91
Tore 10 9
Gegentore 7 14
Tordifferenz 3 -5
Ø Tore / Spiel 0,91 0,82
Ø Gegentore / Spiel 0,64 1,27
SC Freiburg Werder Bremen
S / U / N N U U S U S S U N U
Tore 6 8
Gegentore 6 7
Tordifferenz 0 1
Ø Tore / Spiel 1,20 1,60
Ø Gegentore / Spiel 1,20 1,40
SC Freiburg Werder Bremen
Petersen (10) Kruse (5)
Haberer (3) Bartels (2)
Koch (2) Selassie (2)
Niederlechner (2) Kainz (2)
Gulde (1) Delaney (1)
SC Freiburg Werder Bremen
Niederlechner (verletzt) Bartels (verletzt)
Frantz (fraglich) Eilers (verletzt)
Kaputska (fraglich) Verlaat (verletzt)
Ravet (fraglich) Zetterer (verletzt)
- Junuzovic (verletzt)
- Käuper (fraglich)
- Sane (fraglich)
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für SC Freiburg gegen Werder Bremen - Anstoß: Samstag, 17. Februar 2018 um 15:30 Uhr

Am 23. Spieltag der 1. Bundesliga gastiert Werder Bremen im Breisgau beim SC Freiburg. Bisher haben die beiden 35 Mal gegeneinander gespielt. Werder gewann 21 Mal, der SC Freiburg nur sechs Mal und acht Spiele endeten mit einem Remis. Zweimal traf man in dieser Saison bereits aufeinander, während man sich in der Hinrunde mit einem 0:0 begnügte, war im DFB-Pokal schon mehr Offensivfußball zusehen, welches Werder Bremen mit 3:2 für sich entschied. In der neun der letzten zehn Begegnungen zwischen den beiden gab es mehr als 2,5 Tore.

SC Freiburg
Der SC Freiburg liegt nach schwachem Saisonstart und starker Aufholjagd vor der Winterpause mit 25 Punkten aus 22 Spielen und 23:37 Toren auf dem 12. Platz der Bundesligatabelle. Mit 37 Gegentoren haben sie die drittschlechteste Abwehr nach dem FSV Mainz 05 und dem 1. FC Köln. Während sie auswärts eine Vielzahl an Gegentoren bekommen, stehen sie dafür zuhause umso besser, wo sie ein Torverhältnis von 10:7 aufweisen. So stehen sie in der Heimtabelle auf dem 11. Platz mit 18 Punkten aus elf Spielen. Erst einmal musste man sich in dieser Saison zuhause geschlagen geben. Grund für die wenigen Gegentore zuhause ist wohl auch dem Spielplan geschuldet, wo man zuhause bereits gegen die vier Mannschaften aus den TOP 6 antreten musste. Während man sich gegen die Topteams eher hinten reinstellt und auf Sicherheit spielt, so spielt man gegen die unteren Teams schon deutlich mutiger nach vorne. Mit Nils Petersen hat man zudem einen starken Torjäger in seinen Reihen der bereits zehn Tore auf dem Konto hat. Zuletzt hat man einen kleinen Durchhänger und konnte so die letzten drei Spiele nicht mehr gewinnen (1:2 Hannover, 0:0 Leverkusen, 2:2 BVB). Im Spiel gegen Werder Bremen wird es zur Rotation kommen, was Streich bereits angekündigt hat, u.a. weil Haberer nach seiner Gelbsperre wieder dabei sein kann.

Werder Bremen
Werder Bremen ist zumindest in der Liga wieder in der Spur und konnten sieben Punkte aus den letzten drei Spielen holen u.a. mit Siegen in Schalke (2:1), gegen Wolfsburg (3:1) und einem Unentschieden gegen Hertha BSC Berlin. Der Trainerwechsel und noch dazu die Rückkehr von Max Kruse tat Werder Bremen extrem gut, was man auch an der Spielweise und der Punkteausbeute sieht. Mit 23 Punkten aus 22 Spielen und 21:27 Toren steht man auf dem 15. Platz, drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Mit 21 Toren hat man zwar die viertschlechteste Offensive, jedoch ist mit Max Kruse (5 Tore / 5 Vorlagen) wieder richtig Feuer in der Offensive. Allein neun Tore in den letzten fünf Spielen (wettbewerbsübergreifend) zeigen eine deutliche Steigerung. Auswärts hat man erst zehn Punkte in elf Spielen, bei 9:14 Toren holen können. Ausfallen wird definitiv Junuzovic aufgrund muskulärer Probleme, dagegen wird das Trio Bargfrede, Johansson und Pavlenka wieder fit sein. In den letzten Spielen und auch gegen Bayer Leverkusen im Pokal und dem FC Bayern München zeigten sie schon schönen Offensivfußball trotz Niederlagen.

Fazit
Beide Teams stehen unten drin und spielen gegen den Abstieg in dieser Saison. So ist dieses Spiel für beide ein immens wichtiges in dieser Situation und ein Sieg wäre für beide ein großer Sprung gegen einen direkten Konkurrenten. Die Heim- und Auswärtsstatistik spricht zwar dagegen, aber beiden liegt der Spielstil vom jeweiligen Gegner, wo sich sicherlich keiner der beiden Mannschaften hinten verstecken wird. Ich sehe hier ein ähnliches Spiel wie im DFB-Pokalspiel kurz vor Weihnachten welches mit 3:2 für Bremen endete.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Über (2,5) Wettanbieter
Quote 1 2,01 Logo von 1xBet
Quote 2 1,90 Logo von 10Bet
Quote 3 1,91 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe