RW Erfurt - VSG Altglienicke

DEU - Regionalliga NordOst

RW Erfurt

VS.

VSG Altglienicke


Tipp: (HC 0:1) Tipp 1 Richtig

  • Datum: Sonntag, 02. Dezember 2018
  • Uhrzeit: 13:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 67,80 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 02.12.2018
Zur Statistik
RW Erfurt VSG Altglienicke
Tabellenplatz 4. 12.
Spiele 17 17
Punkte 33 19
Ø Punkte / Spiel 1,94 1,12
Tore 30 27
Gegentore 14 30
Tordifferenz 16 -3
Ø Tore / Spiel 1,76 1,59
Ø Gegentore / Spiel 0,82 1,76
RW Erfurt VSG Altglienicke
Tabellenplatz 6. 11.
Spiele 8 8
Punkte 17,00 8,00
Ø Punkte / Spiel 2,13 1,00
Tore 17 13
Gegentore 8 17
Tordifferenz 9 -4
Ø Tore / Spiel 2,13 1,63
Ø Gegentore / Spiel 1,00 2,13
RW Erfurt VSG Altglienicke
S / U / N S S U S S N S U N S
Tore 12 10
Gegentore 3 7
Tordifferenz 9 3
Ø Tore / Spiel 2,40 2,00
Ø Gegentore / Spiel 0,60 1,40
RW Erfurt VSG Altglienicke
Jovanovic (9) Forster (5)
Shala (6) Kahlert (4)
Geurts (3) Quiring (4)
Gladow (3) Preiß (3)
Kelbel (3) Putt (3)
RW Erfurt VSG Altglienicke
Kaffenberger (Verletzt) Keine
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für RW Erfurt gegen VSG Altglienicke - Anstoß: Sonntag, 02. Dezember 2018 um 13:30 Uhr

Rückrundenauftakt in der Regionalliga Nordost! Am 18. Spieltag empfängt das Team von Rot Weiss Erfurt das Team aus der Hauptstadt Berlin, die VSG Altglienicke. Anstoß im heimischen Steigerwald Stadion ist um 13:30 Uhr.

RW Erfurt
In Erfurt scheint Ruhe eingekehrt zu sein, nachdem es beim Traditionsverein aus Thüringen in den letzten Wochen drunter und drüber ging außerhalb des Platzes. Anfang November konnte der Insolvenzverwalter dann doch noch bekannt geben, dass der Spielbetrieb bis zum Jahresende gesichert ist. Sportlich ließ man sich in Erfurt dadurch aber nie beirren, und lieferte mit guten Leistungen sicherlich auch ein positives Zeichen an potentielle Investoren. Sportlich läuft es wie gesagt sehr gut bei RWE, nach 17 Spieltagen kommt die Elf von Trainer Thomas Brdaric auf eine Bilanz von 9 Siegen – 6 Unentschieden und nur zwei Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 30:14. Statistisch gesehen schießen die Hausherren somit 1,76 Tore pro Spiel und kassieren im Gegenzug nur 0,46 Tore. Im heimischen Steigerwaldstadion steht die Viererkette um Ersatzkapitän und Innenverteidiger Becken in den letzten Monaten sehr stabil, so musste man in den letzten 6 Spielen nur 5 Gegentore hinnehmen (ganze 3 davon beim 3:3 gegen Hertha II), dreimal spielte man zu Null. Mittlerweile ist man seit 6 Spielen ungeschlagen zu Hause, kommt dabei auf 5 Siege und das besagte Unentschieden gegen Hertha II. Insgesamt kommt man auf eine Heimbilanz von 5 Siegen – 2 Unentschieden und einer Niederlage gegen den unangefochtenen Tabellenführer Chemnitzer FC (0:3). In den letzten Spielen zeigte sich die Offensive zu Hause in Torlaune, so erzielte man in den besagten 6 Spielen insgesamt 17 Tore (2,12 Tore im Schnitt) und kassierte 8 Gegentore (im Schnitt 1,00 Gegentore, davon 6 gegen Hertha II und Chemnitz). Im 4-1-3-2 System setzt Trainer Brdaric auf kompaktes Gegenpressing und schnelles Umschaltspiel, mit Dittrich als Sechser vor der Viererkette hat man einen echten Abräumer, der viele Räume zu läuft. In der Offensive sticht vor allem das Sturmduo heraus, mit dem Serben Jovanovic (9 Tore) und Shala (6 Tore) verfügt Erfurt über eines der treffsichersten Duos der Regionalliga Nordost. Insgesamt ist RWE seit 12 Spielen ungeschlagen, 7 Siege und 5 Unentschieden stehen dabei zu Buche. Personell kann der Trainer fast aus dem Vollen schöpfen, nach der Gelbsperre von Novy und Kaffenberger, könnten beide wieder zurückkehren. Allerdings fällt Kapitän Kaffenberger bis zum Ende des Jahres aus, nach einer Verletzung aus dem Spiel gegen Babelsberg. Im Training zurück sind Kevin Pino Tellez und George Kelbel, auch Glodi Zingu steht wieder zur Verfügung.

VSG Altglienicke
Für die Volkssport Gemeinschaft Altglienicke läuft es in dieser Saison nicht wirklich Rund, mit einer Bilanz von 5 Siegen – 4 Unentschieden und bereits 8 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 27:30 steht man aktuell nur auf Rang 12, und blieb bislang unter seinen Möglichkeiten. Mit bereits 27 erzielten Treffern (1,58 Tore im Schnitt) zeigte sich die Offensive um den erfolgreichsten Schützen Forster (5 Tore) gefährlich. Auf der anderen Seite musste man aber auch schon 30 Gegentore hinnehmen, was einen Schnitt von 1,76 Gegentoren pro Spiel macht. Gerade auswärts musste Altglienicke in den bisherigen Spielen immer mindestens 2 Gegentore hinnehmen, außer beim Sieg in Bischofswerda. Im Schnitt bekommt man 2,12 Gegentore in fremden Stadien und erzielt auf der anderen Seite 1,62 eigene Treffer. Formtechnisch läuft es bei der VSG durchwachsen, aus den letzten drei Heimspielen konnte man mit 2 Siegen und einem Unentschieden insgesamt 7 Punkte holen. Auswärts hingegen läuft es aktuell überhaupt nicht für die Berliner, die letzten drei Spiele in der Fremde gingen allesamt verloren. Gegen Union Fürstenwalde (10.) setzte es eine 3:2 Niederlage in Babelsberg (7.) verlor man mit 2:0. Im letzten Auswärtsspiel letzte Woche Freitag verlor man bei Wacker Nordhausen ebenfalls mit 0:2, dabei resultierten beide Treffer aus Standardsituationen. Insgesamt sind die bisherigen Auswärtsauftritte wenig erfreulich, so gewann man nur gegen Hertha II am 2. Spieltag mit 2:3 und gegen Aufsteiger Bischofswerda mit 0:2. In Meuselwitz (17.| 2:2) und gegen Viktoria Berlin (5.| 3:3) kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Vierte Niederlage musste man in Neugersdorf (15.) hinnehmen, beim 3:1 am 4. Spieltag. Ob man ausgerechnet bei formstarken Erfurtern heute etwas Zählbares mitnehmen kann, dürfte zu bezweifeln sein.

Fazit
Nach turbulenten Wochen abseits des Platzes ist bei Rot Weiss Erfurt erst einmal Ruhe eingekehrt und man kann sich auf dem Platz zu mindestens bis Ende des Jahres voll aufs Sportliche konzentrieren. Das die Brdaric-Elf dies ohne Wenn und Aber macht, spiegelt sich in der aktuellen Formtabelle wider, 4 Siege und ein Unentschieden aus den letzten 5 Spielen bei 12:3 Toren! Mittlerweile ist RWE seit 12 Spielen ungeschlagen. Im heimischen Steigerwaldstadion konnte man aus den letzten 6 Spielen 5 Siege und ein Unentschieden erzielen, dabei erzielte man in 5 von 6 Spielen mindestens 2 eigene Treffer (1:0|5:0|3:3|2:1|3:0|3:1). Zudem hat man mit Jovanovic (9 Tore) und Shala (6 Tore) eines der gefährlichsten Sturmduos der Regionalliga Nordost. Für die Gäste läuft es nicht vergleichbar, zu Hause zeigt man überzeugende Leistungen, aber auswärts konnte man seit drei Spielen keine Punkte einfahren. Hinzu kommt, dass die VSG in den letzten zwei Spielen keinen eigenen Treffer erzielen konnte und mindestens zwei Gegentore kassierte (3:2|2:0|2:0). Ich bin davon überzeugt, dass RWE mit den eigenen Fans im Rücken wieder eine überzeugende Leistung abrufen wird und das Spiel für sich entscheidet. Da man in den letzten 5 Heimspielen insgesamt 16 Tore erzielen konnte und die Gäste aus Altglienicke zuletzt in der Offensive harmlos blieben und Defensiv sehr anfällig waren, gehe ich von einem deutlichen Sieg der Erfurter aus und empfehle einen Tipp auf: SIEG RW ERFURT mit Handicap -1

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp (HC 0:1) Tipp 1 Wettanbieter
Quote 1 2,26 Logo von 1xBet
Quote 2 2,09 Logo von betsson
Quote 3 2,05 Logo von Tipico

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe