KRC Genk - Bröndby IF

Europa League - Qualifikation

KRC Genk

VS.

Bröndby IF


Tipp: Über (2,5) Richtig

  • Datum: Donnerstag, 23. August 2018
  • Uhrzeit: 20:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 53,10 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 23.08.2018
Zur Statistik
KRC Genk Bröndby IF
Tabellenplatz 2. 4.
Spiele 4 6
Punkte 10 10
Ø Punkte / Spiel 2,50 1,67
Tore 10 8
Gegentore 2 6
Tordifferenz 8 2
Ø Tore / Spiel 2,50 1,33
Ø Gegentore / Spiel 0,50 1,00
KRC Genk Bröndby IF
Tabellenplatz 6. 3.
Spiele 2 3
Punkte 4,00 6,00
Ø Punkte / Spiel 2,00 2,00
Tore 4 5
Gegentore 2 4
Tordifferenz 2 1
Ø Tore / Spiel 2,00 1,67
Ø Gegentore / Spiel 1,00 1,33
KRC Genk Bröndby IF
S / U / N S S S S U N S N S S
Tore 10 7
Gegentore 3 5
Tordifferenz 7 2
Ø Tore / Spiel 2,00 1,40
Ø Gegentore / Spiel 0,60 1,00
KRC Genk Bröndby IF
Malinovsky (3) Erceg (3)
Samata (2) Wilczek (3)
Trossard (2) Larsson (1)
Uronen (1) Uhre (1)
Pozuelo (1) -
KRC Genk Bröndby IF
Ingvartsen (verletzt) Kabongo (gesperrt)
Screciu (verletzt) Mensah (verletzt)
- Röcker (fraglich)
- Arajuuri (fraglich)
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für KRC Genk gegen Bröndby IF - Anstoß: Donnerstag, 23. August 2018 um 20:30 Uhr

Im Finalspiel zur Europa League Qualifikation, muss Bröndby IF aus Dänemark zum Hinspiel nach Belgien reisen, zum KRC Genk. Die beiden treffen damit zum ersten Mal in der Fußballgeschichte aufeinander.

KRC Genk
Der KRC Genk ist fast perfekt in die Saison gestartet und belegt nach vier Spieltagen in der belgischen Liga mit zehn Punkten und 10:2 Toren den 2. Platz hinter dem RSC Anderlecht. Auch in der Europa League lief es bisher verdammt gut und so konnten sie bisher alle vier Spiele recht locker gewinnen. Zuerst ging es nach Luxemburg zu CS Fola Esch, die man in zwei Spielen mit 5:0 und 4:1 bezwang, ehe man zu einem etwas schwereren Gegner reisen musste. Hier konnte man meinen, dass die Aufgabe doch etwas enger wird, aber auch diese Runde übersprang man souverän mit einem 2:0 und 2:1 gegen Lech Posen aus Polen. Im letzten Jahr kam man bis in die Championship Gruppe, wo man sich nur den 5. Platz ergattern konnte und nur ein Punkt zur direkten EL-Teilnahme fehlten. Die letzte Niederlage musste Genk am 06.05.2018 in Lüttich hinnehmen, seitdem sind sie ungeschlagen. Sie sind sowohl in der Offensive stark, als auch defensiv relativ stabil. Überraschend war auch in der Vorbereitung der 4:0 Sieg über Olympiakos Piräus, die jetzt nicht gerade eine Laufkundschaft sind. Vorne drin haben sie mit Trossard, der bereits drei EL-Treffer und zwei Ligatreffer hat, sowie Samata (2 EL-Treffer und zwei Ligatreffer), zwei bärenstarke Stürmer. Dahinter tummelt sich mit Malinovsky ein Spielgestalter, der sowohl torgefährlich ist (2 EL / 2 Liga), als auch für seine Vorlagen bekannt ist. Genk spielt gerne in einem 4-3-3 System und generiert dabei vor allem zuhause sehr viele Chancen.

Bröndby IF
Bröndby IF weiß man noch nicht genau wie sie heuer drauf sind, da sie sich momentan äußerst unkonstant geben, was vielleicht auch an den vielen Neuzugängen liegt, sowie der Doppelbelastung. Mit Pukki verlor man im Sommer den torgefährlichsten Spieler der Mannschaft. Der deutsche Trainer Zorniger konnte aber durchaus mit guten Transfers punkten, nur dauert es wohl noch bis sich das Team gefunden hat. Denn auch heuer sind sie wieder der Meisterschaftsfavorit neben Kopenhagen und Midtjylland. Das Gute ist, momentan kann keiner der drei Favoriten so richtig davonziehen und so steht Bröndby mit zehn Punkten aus sechs Spielen und 8:6 Toren, auf dem 4. Platz, nur drei Punkte hinter Kopenhagen. Auswärts präsentiert man sich momentan besser, da die gegnerischen Mannschaften auch offener Spielen und das Bröndby zu Gute kommt. Bröndby stieg erst in der letzten Runde in die Qualifikation ein und musste sich gegen Sp. Subotica aus Serbien durchsetzen, die man mit 2:0 und 2:1 bezwang. Im Rückspiel holte man sich sogar mit 10 Mann ab der 11. Minute einen 2:1 Heimsieg, was für die Moral der Mannschaft spricht. Mit Jung und Kaiser haben sie zwei talentierte Spieler, die bereits für RB Leipzig aufliefen. Als Spielmacher agiert der deutsche Mukhtar, der definitiv der beste Mann im Kader ist und über Kurz oder Lang in der deutschen Bundesliga spielen wird. Mit Wilczek und Erceq hat man zwei Stürmer vorne drin, die beide wissen wo das Tor steht. Beide waren auch schon dreimal in der Liga erfolgreich und werden auch gegen Genk wieder ein wichtiges Auswärtstor erzielen wollen. Bitter ist der Ausfall des Stamminnenverteidigers Kabongo, der im letzten EL-Spiel die rote Karte sah. Die Stärke von Bröndby liegt ganz klar in der Offensive und in der Defensive ist man immer für ein Gegentor gut.

Fazit
Beide Mannschaften lieben es offensiv zu spielen und ihr System lässt auch kaum was anderes über. Ich denke dennoch, dass Bröndby erstmal hinten stehen wird und das Spiel von Genk abwarten wird. Aber Genk hat eine enorme Durchschlagskraft, die sich viele Chancen erspielen, fraglich ist nur wie effektiv sie an diesem Tag sind. Ich denke auch Bröndby wird spätestens nach dem Rückstand mehr aufmachen und sich am Spiel beteiligen. Ich gehe von mindesten drei Toren in diesem Spiel aus.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Über (2,5) Wettanbieter
Quote 1 1,77 Logo von 1xBet
Quote 2 1,70 Logo von 10Bet
Quote 3 1,69 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe