Kilmarnock FC - FC Aberdeen

SCO - Premier League

Kilmarnock FC

VS.

FC Aberdeen


Tipp: Beide treffen JA Richtig

  • Datum: Sonntag, 04. November 2018
  • Uhrzeit: 13:15 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 57,30 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 05.11.2018
Zur Statistik
Kilmarnock FC FC Aberdeen
Tabellenplatz 4. 8.
Spiele 11 11
Punkte 21 15
Ø Punkte / Spiel 1,91 1,36
Tore 17 13
Gegentore 10 9
Tordifferenz 7 4
Ø Tore / Spiel 1,55 1,18
Ø Gegentore / Spiel 0,91 0,82
Kilmarnock FC FC Aberdeen
Tabellenplatz 7. 9.
Spiele 5 5
Punkte 10,00 5,00
Ø Punkte / Spiel 2,00 1,00
Tore 8 4
Gegentore 4 5
Tordifferenz 4 -1
Ø Tore / Spiel 1,60 0,80
Ø Gegentore / Spiel 0,80 1,00
Kilmarnock FC FC Aberdeen
S / U / N U U S S S S S N S N
Tore 9 9
Gegentore 5 4
Tordifferenz 4 5
Ø Tore / Spiel 1,80 1,80
Ø Gegentore / Spiel 1,00 0,80
Kilmarnock FC FC Aberdeen
Brophy (4) Cosgrove (2)
Stewart (4) Mackay-Steven (2)
Burke (2) Wilson (2)
Boyd (1) Anderson (1)
Findlay (1) Devlin (1)
Kilmarnock FC FC Aberdeen
Keine Hoban (Verletzt)
- Reynolds (Verletzt)
- Tansey (Verletzt)
- Considine (Fraglich)
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Kilmarnock FC gegen FC Aberdeen - Anstoß: Sonntag, 04. November 2018 um 13:15 Uhr

In der 12 Teams umfassenden schottischen Premier League sind bisher 11 Spieltage gespielt, die Plätze 1 bis 6 spielen in der so genannten Championship Gruppe die 3 internationalen Startplätze untereinander aus. Die Plätze 7 bis 12 einen direkten und einen Relegationsplatz um den Abstieg. Zum Ende des 12. Spieltages in der schottischen Premier League empfängt der Kilmarnock FC im heimischen Rugby Park um 13:15 Uhr die Gäste vom FC Aberdeen.

Kilmarnock FC
Am Ende der letzten Saison wurde das Team aus dem Südwesten Schottlands nur Fünfter und verpasste somit ein Ticket für die internationalen Wettbewerbe. In dieser Spielzeit läuft es mittlerweile durchaus positiv, nachdem man zum Auftakt mit 2:0 gegen St. Johnstone (5.) gewinnen konnte und sich gegen Livingston auswärts 0:0 trennte, folgte eine kleine Formkrise (wenn man dies überhaupt so nennen kann). Zwischen den Spieltagen 3 und 5 musste man 2 Niederlagen hinnehmen. Am 3. Spieltag verlor man im Rugby Park mit 0:1 gegen den aktuellen Tabellenführer Hearts of Midlothian und musste sich auch Auswärts am 5. Spieltag beim Hibernian FC (6.) mit 3:2 geschlagen geben. Zwischendrin konnte man beim heutigen Gegner FC Aberdeen mit 0:2 gewinnen, profitierte dabei vor allem von der frühen Roten Karte für Aberdeens Innenverteidiger Devlin (5. Minute). Doch seitdem läuft es für die Killies, mit einer starken Serie von 4 Siegen in Folge. Unteranderem konnte man gegen Celtic Glasgow (2.|2:1) und Motherwell (9.|3:1) zu Hause gewinnen. Auswärts feierte man zwei 1:2 Siege gegen das Kellerduo vom Dundee FC (12.) und St. Mirren (11.). In den letzten beiden Spielen kam man dann jedoch jeweils nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen Hamilton (10.) und die Glasgow Rangers (3.) hinaus. Somit kommt Kilmarnock auf eine Gesamtbilanz von 6 Siegen – 3 Unentschieden und 2 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 17:10, dass macht mit 21 Punkten aktuell Rang 4. Im heimischen Rugby Park musste man sich in 5 Spielen nur einmal geschlagen geben, beim oben bereits erwähnten Spiel gegen Hearts of Midlothian (0:1). Die restliche Heimbilanz ist mit 3 Siegen und einem Unentschieden beim Torverhältnis von 8:3 sehr positiv, macht insgesamt jedoch nur Platz 7 in der Heimtabelle. Taktisch lässt Trainer Steve Clarke sein Team meist im klassischen 4-4-2 mit dem Sturmduo Stewart/Brophy, die beide bisher jeweils 4 Tore erzielen konnten. Ebenfalls mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen konnten sich bisher Burke (2 Tore), Boyd, Findlay, McKenzie, Ndjoli, Power, Tshibola. Somit konnten insgesamt schon 9 Spieler in 11 Spielen für Kilmarnock treffen.

FC Aberdeen
Das Team aus der Hafenstadt im Nordosten Schottlands an der Mündung der Flüsse Dee und Don konnte sich in der letzten Saison mit einem 0:1 Auswärtssieg bei Meister Celtic Glasgow am letzten Spieltag die Vizemeisterschaft sichern. Somit durfte man sich auch über den Einzug in die Europa League Qualifikation freuen, wo man sich nach einem 1:1 im heimischen Pittodrie Stadium im Rückspiel beim Premier League Club FC Burnley nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit am Ende in der Verlängerung mit 3:1 geschlagen geben musste und somit ausschied. Erfreulicher läuft es in einem anderen Pokalwettbewerb, im Betfred Cup konnte man am letzten Wochenende mit einem 1:0 Heimsieg gegen die Glasgow Rangers ins Finale einziehen. Der Start in die Saison 2018/2019 verlief bei Aberdeen nach Maß, gleich zum Auftakt hatte man die Glasgow Rangers zu Gast und trennte sich trotz über 80 Minuten Überzahlt und zwischenzeitlichem Rückstand am Ende durch den späten Ausgleich in der Nachspielzeit mit 1:1. Danach konnte man beim aktuellen Tabellenletzten Dundee FC mit 0:1 gewinnen. Doch seitdem ist es bei den Dons ein Auf und Ab, zwischen den Spieltagen 3 und 9 konnte man nur noch zwei Spiele gewinnen, trennte sich zweimal Unentschieden und verlor 3 Spiele. Erst am letzten Spieltag konnte man sich zu Hause gegen Hamilton (10.) mit 3:0 durchsetzen und feierte somit den vierten Sieg der Saison. Insgesamt kommt das Team von Trainer Derek McInnes auf eine durchwachsene Bilanz von 4 Siegen – 3 Unentschieden und 3 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 13:9. Auswärts konnte Aberdeen in 5 Spielen erst einmal gewinnen, wie oben erwähnt beim Tabellenletzten mit 0:1. Ansonsten trennte man sich zweimal in Folge 1:1 gegen Hibernian FC (6.) und St. Johnstone (5.) und verlor die letzten beiden Auswärtsauftritte bei Meister Celtic mit 1:0 und beim Tabellenführer Hearts o. M. mit 2:1. Macht also insgesamt 5 Punkte und 4:5 Tore aus 5 Auswärtsspielen. Anders als Kilmarnock hat der FC Aberdeen keine klassischen Torjäger, mit 2 Toren ist Stürmer Cosgrove aktuell bester Scorer. Beide Tore steuerte er beim 4:1 gegen den Vorletzten St. Mirren bei, saß zuletzt aber zweimal in Folge nur auf der Bank. In der Offensive konnten Linksaußen Mackay-Steven (2 Tore) sowie, McLennan, McGinn, Anderson und Wilson je einen Treffer erzielen. Aber auch vier Defensive Spieler konnten sich bereits einmal in die Torschützenliste eintragen: Innenverteidiger Devlin, Kapitän Shinnie und Linksverteidiger Lowe, sowie der Langzeitverletzte Hoban. Genau wie sein Trainerkollege lässt auch McInnes meist im klassischen 4-4-2 System spielen, wobei Cosgrove und Wilson das Sturmduo bilden. Personell müssen die Gäste wohl auch heute auf Innenverteidiger Considine sowie die Langzeitverletzten Hoban, Reynolds und Tansey verzichten.

Fazit
In der Tabelle trennen die heutigen Kontrahenten 6 Punkte, wobei Aberdeen noch ein Spiel weniger hat. Somit wäre ein Auswärtserfolg sicherlich wichtig um nicht den Anschluss an die Top 5 der Premier League zu verlieren. Zwar haben die Dons zwei Auswärtsniederlagen in Serie hinnehmen müssen, konnten aber zuletzt mit dem Einzug ins Pokalfinale und dem Heimsieg gegen Hamilton wieder Selbstvertrauen tanken. Somit dürften die Gäste bestrebt sein nach vier sieglosen Auftritten in der Fremde endlich mal wieder einen Dreier einzufahren. Kilmarnock ist seit 6 Spielen ungeschlagen (4 Siege|2 Unentschieden) und auch im heimischen Rugby Park musste man sich nur Tabellenführer Hearts of Midlothian geschlagen geben, seitdem kommt man auf 3 Siege und ein Unentschieden. Schaut man sich die bisherigen Ergebnisse beider Teams an, fällt auf: bei Kilmarnock haben in 4 der letzten 5 Heimspiele immer beide Teams getroffen (sogar in 7 Spielen in Folge). Bei den Gästen aus Aberdeen war dies zwar nur in 2 der letzten 5 Spielen der Fall, dabei kassierte man aber dreimal mindestens ein Gegentor. In den letzten 5 Auswärtsspielen kassierte man viermal in Folge mindestens ein Gegentor, dreimal trafen beide Teams (2:1 Hearts|1:0 Celtic|1:1 St. Johnstone|1:1 Hibernian und der 0:1 Sieg bei Dundee). Das letzte direkte Duell konnte Kilmarnock in Aberdeen mit 0:2 gewinnen, profitierte dabei wie oben erwähnt von der frühen Roten Karte von Abwehrchef Devlin bei Aberdeen (5. Minute). Ich gehe heute von einem engen Spiel aus, da beide die drei Punkte brauchen um nicht den Anschluss an die direkte Konkurrenz zu verlieren. Die letzten Ergebnisse der Hausherren (1:1|1:1|1:2|1:2|3:1|2:1|3:2) haben gezeigt, dass man offensiv zwar sehr gut in Form ist aber in der Defensive nicht immer stabil steht und Gegentore zulässt. Daher empfehle ich für das Duell zwischen Kilmarnock FC und dem FC Aberdeen einen Tipp auf: beide Teams treffen JA!

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Beide treffen JA Wettanbieter
Quote 1 1,91 Logo von 1xBet
Quote 2 1,91 Logo von William Hill
Quote 3 1,85 Logo von betsson

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe