Jagiellonia Bialystok - Miedz Legnica

POL - Ekstraklasa

Jagiellonia Bialystok

VS.

Miedz Legnica


Tipp: Sieg Jagiellonia Falsch

  • Datum: Sonntag, 26. August 2018
  • Uhrzeit: 15:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 55,20 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 28.08.2018
Zur Statistik
Jagiellonia Bialystok Miedz Legnica
Tabellenplatz 2. 5
Spiele 5 5
Punkte 12 4
Ø Punkte / Spiel 2,40 0,80
Tore 7 4
Gegentore 2 8
Tordifferenz 5 -4
Ø Tore / Spiel 1,40 0,80
Ø Gegentore / Spiel 0,40 1,60
Jagiellonia Bialystok Miedz Legnica
Tabellenplatz 4. 15.
Spiele 3 2
Punkte 6,00 0,00
Ø Punkte / Spiel 2,00 0,00
Tore 3 1
Gegentore 2 4
Tordifferenz 1 -3
Ø Tore / Spiel 1,00 0,50
Ø Gegentore / Spiel 0,67 2,00
Jagiellonia Bialystok Miedz Legnica
S / U / N S N S N S U N N N S
Tore 6 4
Gegentore 5 8
Tordifferenz 1 -4
Ø Tore / Spiel 1,20 0,80
Ø Gegentore / Spiel 1,00 1,60
Jagiellonia Bialystok Miedz Legnica
Novikovas (2) Forsell (1)
Swiderski (2) Marquitos (1)
Bezjak (1) Piatkowski (1)
Savkovic (1) Zielinski (1)
- -
Jagiellonia Bialystok Miedz Legnica
Lazarevic (Verletzt) Keine
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Jagiellonia Bialystok gegen Miedz Legnica - Anstoß: Sonntag, 26. August 2018 um 15:30 Uhr

Am 5. Spieltag der polnischen Ekstraklasa empfängt Jagiellonia Bialystok im heimischen Miejski Stadion das Team von Miedz Legnica. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

Jagiellonia Bialystok
Der Vizemeister aus der vergangenen Saison startete bereits 4 Wochen nach Ende der Saison in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. In insgesamt 6 Testspielen kam man auf eine Bilanz von 2 Siegen – einem Unentschieden und 3 Niederlagen. Dabei verlor man unteranderem gegen die beiden rumänischen Teams von CFR Cluj (0:3) und FC Viitorul (1:2). Siege konnte man gegen Zweitligist Olsztyn (4:0) und den rumänischen Meister Dinamo Bukarest (1:4) feiern. Gegen Zweitligist Wigry Suwalki trennte man sich 2:2. Bis Mitte August hatte man noch die Doppelbelastung zwischen Ekstraklasa und Europa League Qualifikation. In der ersten Qualirunde hatte man es mit Rio Ave (Portugal) zu tun, das Hinspiel im Miejski Stadion konnte man mit 1:0 gewinnen und im Rückspiel gab es ein spektakuläres 4:4. In der nächsten Runde bekam man es dann mit dem belgischen Vertreter KAA Gent zu tun. Diesmal verlor man das Hinspiel zu Hause mit 0:1 auch im Rückspiel musste man sich mit 3:1 geschlagen geben, und schied aus. Der Auftakt in die Ekstraklasa Saison 2018/2019 verlief nicht nach Plan, so musste man sich am 1. Spieltag zu Hause Lechia Gdansk (4.) mit 0:1 geschlagen geben. Danach folgte eine Serie von 4 Siegen aus den letzten 4 Spielen, so konnte man Auswärts Arka Gdynia (10.) und Zaglebie Lubin (7.) jeweils mit 0:2 schlagen, sowie seine beiden Heimspiele gegen Wisla Krakau (8.|1:0) und Piast Gliwice (3.|2:1) gewinnen. Somit steht man bei einer Gesamtbilanz von 4 Siegen und einer Niederlage bei 7:2 Toren, was aktuell Platz zwei bedeutet. Verstärkt hat man sich vor der Saison mit insgesamt 6 Spielern sowie 4 Spieler aus der eigenen U19. Vor allem in der Offensive holte man neue Spieler, wie Rechtsaußen Lasickas (Zalgiris Vilnius), Linksaußen Savkovic (Spartak Subotica) oder den offensiven Mittelfeldspieler Machaj (Chrobry Glogow). Für die Defensive kam Innenverteidiger Klemenz von GKS Katowice. Abgänge verzeichnete Bialystok insgesamt 5 (plus 8 Spieler die ausgeliehen wurden, alle zwischen 17 und 24 Jahre) Unteranderem wechselte Mittelfeldakteur Augustyniak nach seiner Leihe zum heutigen Gegner Legnica und Mittelstürmer Gorski zu Wigry Suwalki. Taktisch scheinen die Hausherren sehr variabel zu sein, so ließ Trainer Mamrot in jedem Spiel bisher in einer anderen Formation spielen, ob ein 4-1-4-1, 4-5-1 oder ein klassisches 4-4-2 System bis hin zu einem 4-2-3-1 oder einer 4-4-1-1 Taktik.

Miedz Legnica
Die Gäste aus Niederschlesien konnten in der letzten Saison die Meisterschaft in der 1. Liga (2. Liga in Polen) feiern und den damit verbundenen Aufstieg. Nach 34 Spieltagen kam man auf 63 Punkte und einem Torverhältnis von 53:27. Das entsprach einer Gesamtbilanz von 17 Siegen – 12 Unentschieden und 5 Niederlagen. Dabei war man im heimischen Stadion erfolgreicher als Auswärts: In 17 Heimspielen kam man auf eine Bilanz von 10 Siegen – 6 Unentschieden und nur einer Niederlage (36 Punkte, 34:14 Tore), in der Fremde hingegen kam man nur auf eine Bilanz von 7 Siegen – 7 Unentschieden und 4 Niederlagen (27 Punkte, 19:13 Tore). Auch die Gäste waren auf dem Transfermarkt aktiv und konnten insgesamt 9 Spieler verpflichten. Unteranderem die zwei Spanier Fernandez (Zentrales Mittelfeld) von Celta Vigo B und Camara (Linksaußen) vom FC Barcelona B, sowie Linksverteidiger Pikk von Ruzomberok und den vorher bereits ausgeliehenen Mittelstürmer Antkowiak vom heutigen Gegner Bialystok. Verlassen haben Legnica insgesamt 4 Spieler sowie 3 Spieler die ausgeliehen wurden. Dabei verließen mit Smoluch (Pogon Siedlce) und Kapsa (Sandecja) gleich zwei Torhüter den Verein. Ebenfalls verlassen hat Legnica Rechtsverteidiger Deleu in Richtung Chojniczanka. Getestet haben die Gäste nach meinen Recherchen nur gegen den neuen Ligakonkurrenten Korona Kielce (1:3 Sieg) und gegen Zweitligist Rakow(1:1). In die Ekstraklasa Saison 2018/2019 startete man gleich mit einem 1:0 Sieg gegen Pogon Stettin am 1. Spieltag. Danach folgten jedoch drei Niederlagen in Serie, so musste man sich gegen Wisla Krakau (8.|2:1), Gornik Zabrze (9.|1:3) und Lechia Gdansk (4.|2:0) geschlagen geben. Am letzten Spieltag kam man zu Hause gegen Korona Kielce (5.), die man in der Vorbereitung noch besiegt hatte, nicht über ein 1:1 hinaus. Somit steht Legnica aktuell mit 4 Punkten aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 4:8 auf Rang 12. Miedz Legnicas Trainer Nowak scheint ähnlich experimentierfreudig was die taktische Ausrichtung seines Teams betrifft, so spielte man bisher bereits in 4 verschiedenen Systemen (4-1-4-1 | 4-3-3 | 4-1-2-3 und 4-2-3-1)

Fazit
Die Gastgeber von Bialystok dürften auch in dieser Saison wieder zu den Titelkandidaten gehören bzw. zu den Top 5 der Liga. Miedz hingegen wird es als Aufsteiger nicht leicht haben, und wohl auch auf die Heimstärke der vergangenen Saison setzen um den Klassenerhalt zu sichern. Bialystok befindet sich aktuell in sehr guter Form, was die 4 Siege aus den letzten 4 Ligaspielen (2:1|0:2|1:0|0:2) unterstreichen. Legnica hingegen konnte bisher nur zu Hause überzeugen, in der Fremde setzte es in zwei Spielen zwei Niederlagen (2:1|2:0). Jagiellonia Bialystok ist eine etablierte Ekstraklasa Mannschaft und sollte sich aus den genannten Gründer zu Hause gegen den Aufsteiger aus Legnica durchsetzen, daher ist meine Empfehlung für das heutige Duell: SIEG JAGIELLONIA BIALYSTOK!

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Sieg Jagiellonia Wettanbieter
Quote 1 1,84 Logo von 1xBet
Quote 2 1,80 Logo von William Hill
Quote 3 1,76 Logo von 10Bet

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe