FSV Mainz 05 - VFB Stuttgart

DEU - DFB Pokal

FSV Mainz 05

VS.

VFB Stuttgart


Tipp: beide treffen? JA Richtig

  • Datum: Dienstag, 19. Dezember 2017
  • Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 52,50 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 19.12.2017
Zur Statistik
FSV Mainz 05 VFB Stuttgart
Tabellenplatz 15. 14.
Spiele 17 17
Punkte 17 17
Ø Punkte / Spiel 1,00 1,00
Tore 19 13
Gegentore 28 21
Tordifferenz -9 -8
Ø Tore / Spiel 1,12 0,76
Ø Gegentore / Spiel 1,65 1,24
FSV Mainz 05 VFB Stuttgart
Tabellenplatz 13. 18.
Spiele 9 9
Punkte 13,00 1,00
Ø Punkte / Spiel 1,44 0,11
Tore 12 4
Gegentore 13 16
Tordifferenz -1 -12
Ø Tore / Spiel 1,33 0,44
Ø Gegentore / Spiel 1,44 1,78
FSV Mainz 05 VFB Stuttgart
S / U / N U N U N N N N N N U
Tore 6 15
Gegentore 11 20
Tordifferenz -5 -5
Ø Tore / Spiel 1,20 3,00
Ø Gegentore / Spiel 2,20 4,00
FSV Mainz 05 VFB Stuttgart
Muto (3) Akolo (4)
Berggreen (2) Ginczek (2)
Diallo (2) Terodde (2)
Latza (2) Asano (1)
Quaison (2) Brekalo (1)
FSV Mainz 05 VFB Stuttgart
Adler (verletzt) Burnic (verletzt)
Bungert (verletzt) Mane (verletzt)
Klement (verletzt) Ginczek (verletzt)
Kodro (verletzt) Meyer (verletzt)
Onisiwo (verletzt) Zimmermann (verletzt)
Bell (verletzt) Donis (fraglich)
Gbamin (verletzt) Terrode (fraglich)
Balogun (verletzt) -
Serdar (fraglich) -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für FSV Mainz 05 gegen VFB Stuttgart - Anstoß: Dienstag, 19. Dezember 2017 um 18:30 Uhr

Im Achtelfinale des DFB-Pokals empfangen die Mainzer den Ligakonkurrenten VFB Stuttgart. 21 mal gab es dieses Duell bisher, sechs Duelle konnte Mainz für sich entschieden, neun davon der VFB Stuttgart und sechs endeten mit einem Remis. In drei der letzten sechs Begegnungen schossen beide Teams mindestens ein Tor.

FSV Mainz 05
Der FSV Mainz steckt derzeit in einer Krise und konnte zuletzt fünf Spiele in Folge nicht mehr gewinnen. Gegner dabei waren der SC Freiburg, FC Augsburg, RB Leipzig, Borussia Dortmund und zuletzt Werder Bremen. Jedoch konnte man gegen Werder Bremen einen kleinen Erfolg feiern und man konnte sehen, dass die Mannschaft nie aufgibt und Moral bewies. So drehten sie einen 2:0 Rückstand, mit einem Tor in der 93. Minute noch in ein 2:2 Unentschieden und somit in einen Punktgewinn. Überraschend bei dem Spiel war der Ballbesitz in Bremen, der bei 63 Prozent lag. In der Liga steht man mit 17 Punkten in 17 Spielen und 19:28 Toren nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Mit 19 Toren hat man für die Tabellenposition noch eine ordentliche Offensive, jedoch hat man mit 28 Toren die zweitschlechteste Abwehr der Liga. Zuhause sieht die Offensive und Defensive ähnlich aus, so hat man nach neun Heimspielen ein Torverhältnis von 12:13. Trotz des eher schlechten Tabellenplatzes steht man immerhin im DFB Pokal schon im Achtelfinale, wo man auf den Tabellennachbarn der Liga trifft. In der 1. Runde konnten sie sich gegen den Lüneburger SK mit 3:1 durchsetzen, ehe man gegen Holstein Kiel Ran musste und diese mit 3:2 niederringen konnte. Mit Muto und Holtmann die schön langsam wieder fit sind nach ihren kleineren Verletzungen kann man Hoffnung aufs Viertelfinale haben. Jedoch fällt eine komplette Abwehrreihe mit Bell, Gbamin, Bungert und Balogun aus. Immerhin konnten sie in neun der letzten zehn Spiele (inkl. ein FSP und Pokalspiel) immer mindestens ein Tor erzielen, konnten aber nur einmal in den letzten zehn Spielen zu Null spielen.

VFB Stuttgart
Die Stuttgarter sind noch schlechter in Form wie die Mainzer und haben in den letzten fünf Spielen nur einen Punkt holen können bei 1:6 Toren. Zudem sind sie die schlechteste Auswärtsmannschaft der Liga und konnten in der Fremde ebenso nur einen Punkt aus neun Spielen holen und haben ein Torverhältnis von 4:16 zu verzeichnen. Das ist etwas überraschend, wenn man sich die spielerischen Möglichkeiten in der Offensive anschaut, dort hat man eigentlich hinter Terrode, der noch fraglich ist, gute quirlige und schnelle Spieler, auch auf den Flügeln. Einziger Wermutstropfen ist der immer noch der wahrscheinliche Ausfall von Ginczek, der nach seiner Rückkehr sehr stark agierte. Doch die letzten Gegner waren alle nicht ohne, in Hannover konnten sie noch einen Punkt holen, danach ging es gegen Werder Bremen, Bayer Leverkusen, Hoffenheim und Bayern München, wo man in der letzten Minute noch den Elfmeter verschoss. In der Liga stehen sie auf dem 14. Rang mit 17 Punkten aus 17 Spielen und 13:21 Toren. Offensiv sind sie somit das zweitschlechteste Team. Sie stehen aber nun im Achtelfinale des DFB-Pokals und da hat man durchaus für Tore sorgen können, so gewann man mit 3:2 bei Cottbus in der 1. Runde und kam in der 2. Runde in Lautern zu einem 3:1 Erfolg. Also was im Pokal möglich ist und vor allem auch noch auswärts sieht man an den beiden Spielen schon, auch wenn es sich um unterklassige Teams handelt. In nur fünf der letzten zehn Spiele konnten sie einen Treffer erzielen und blieben nur einmal ohne Gegentor.

Fazit
Für beide Mannschaften kommen die jeweiligen Gegner eigentlich zur rechten Zeit um nochmal einen versöhnlichen Abschluss vor der Winterpause zu feiern. Beide sind in der Abwehr nicht gerade sicher, Mainz schießt oftmals ein Tor und auch Stuttgart wird sich gegen die Mainzer Abwehr durchaus gute Chancen erarbeiten können. Es wird ein schönes Kampfspiel, wo sich glaube dennoch keiner hinten reinstellen wird. Die beiden Mannschaften liegen momentan auf Augenhöhe und werden nochmal voll motiviert in das letzte Spiel vor der Winterpause gehen. Ein 1:1 mit anschließender Verlängerung ist mein Tipp.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp beide treffen? JA Wettanbieter
Quote 1 1,75 Logo von bet3000
Quote 2 1,71 Logo von betsson
Quote 3 1,67 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe