Frankreich - Australien

WELT: WM 2018

Frankreich

VS.

Australien


Tipp: Australien mind. 2 bzw. (-1,5 HC) gelbe Karten mehr Richtig

  • Datum: Samstag, 16. Juni 2018
  • Uhrzeit: 12:00 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 80,40 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 19.06.2018
Zur Statistik
Frankreich Australien
Tabellenplatz 1. 3.
Spiele 10 10
Punkte 23 19
Ø Punkte / Spiel 2,30 1,90
Tore 18 16
Gegentore 6 11
Tordifferenz 12 5
Ø Tore / Spiel 1,80 1,60
Ø Gegentore / Spiel 0,60 1,10
Frankreich Australien
Tabellenplatz 1. 3.
Spiele 5 5
Punkte 10,00 6,00
Ø Punkte / Spiel 2,00 1,20
Tore 6 6
Gegentore 3 7
Tordifferenz 3 -1
Ø Tore / Spiel 1,20 1,20
Ø Gegentore / Spiel 0,60 1,40
Frankreich Australien
S / U / N U S S S N S S U N S
Tore 11 10
Gegentore 6 6
Tordifferenz 5 4
Ø Tore / Spiel 2,20 2,00
Ø Gegentore / Spiel 1,20 1,20
Frankreich Australien
Giroud (4) Juric (5)
Griezmann (4) Jedinak (3)
Gameiro (2) Leckie (3)
Lemar (2) Irvine (1)
Pogba (2) Rogic (1)
Frankreich Australien
KEINE KEINE
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Frankreich gegen Australien - Anstoß: Samstag, 16. Juni 2018 um 12:00 Uhr

Zum 1. Spieltag der Gruppe C begegnen sich zur Mittagszeit die hochgehandelten Franzosen und die Australier. Zwischen den beiden gab es bisher drei Duelle, wo beide je einmal gewinnen konnten und eins mit einem Unentschieden endete. Das Torverhältnis dabei liegt bei 7:2 für Frankreich.

Frankreich
Frankreich ist einer der großen Titelfavoriten, da man es nicht nur souverän durch die WM-Qualifikation geschafft hat, sondern einen brutal starken Kader hat. Gespickt ist er mit lauter Spielern die in den Topvereinen Europas spielen und hier auch meist maßgeblich am Erfolg der Klubmannschaften beteiligt sind. Erstmal zur Gruppenphase der WM-Qualifikation, die man souverän gespielt hat und den ersten Platz nach zehn Spieltagen einnahm. In den zehn Spielen gab es eine Niederlage und zwei Unentschieden, die restlichen sieben Spiele gewannen sie, sodass sie am Ende mit 23 Punkten und damit mit vier Punkten Vorsprung vor Schweden sich qualifiziert haben. Das Torverhältnis von 18:6 zeigt auch, dass man defensiv recht gut stand und Offensiv ist man sowieso immer für ein Tor gut. Dabei ließ man neben Schweden noch die Niederlande, Bulgarien, Luxemburg und Weißrussland hinter sich. Der Stil Frankreich ist klar: Offensiv, Schnell, über die Flügel und Ballbesitzfußball. Alles das macht sie sehr variabel, da sie sich meist den Ball im Mittelfeld zuschieben um dann in Form von Pogba plötzlich das Spiel schnell zu machen bzw. den öffnenden Pass zu machen. Vorn drin agiert man mit einem Dreiersturm, wobei Giroud immer als vorderste Spitze agiert, der auch in der Luft stark ist. Daneben oder auch ab und an dahinter spielen Mbappe und Griezmann, beide unglaublich schnell und technisch stark. Der letzte Testgegner kann man mit den Australiern recht gut vergleichen, aber da spielten sie nur 1:1, was trotz der Überlegenheit nicht gerade gut war. Von der Bank kann Frankreich aber immer nachlegen in Form von Dembele, Fekir, Lemar und Thauvin.

Australien
Australien ist von der Ozeanien WM-Quali in die anspruchsvollere asiatische WM-Qualifikation gewechselt, nicht weil es leichter ist, nein ganz im Gegenteil um bessere Gegner zu haben und somit auch die Qualität zu steigern. Ein gewagter Schritt, konnte man sich doch immer in der Ozeanien-Gruppe ohne große Mühe für die WM qualifizieren. Doch letztendlich der richtige Schritt und auch diesmal gelang es ihnen selbst durch die schwere Quali sich für die WM zu qualifizieren. In einer Gruppe mit Japan, Saudi-Arabien, VAE, Irak und Thailand konnten sie sich den 3. Platz sichern mit 19 Punkten aus zehn Spielen und 16:11 Toren. Dabei verloren sie aber nur ein Spiel, doch mit dem 3. Platz mussten sie in die Playoffs, wo sie sich gegen Syrien (1:1, 2:1 n.V.) und gegen Honduras (0:0, 3:1) durchsetzen konnten. Cahill, der eigentlich der Antreiber der Australier war, ist zu alt und nicht mehr dabei, so müssen andere in die Bresche springen. Hierbei hofft man vor allem auf die Bundesligaspieler Leckie und Kruse, die für die nötigen Tore sorgen sollen. Die Testspiele liefen recht erfolgreich, zwar verlor man im März noch deutlich mit 4:1 gegen Norwegen und konnte ein 0:0 gegen Kolumbien holen, aber die letzten zwei WM-Vorbereitungsspiele gegen Tschechien (3:0) und Ungarn (2:1) gewann man und konnte sich so etwas Selbstvertrauen holen. Die Australier sind für ihre robuste und nicht ganz zimperliche Spielweise bekannt, was den Franzosen sicher nicht gefallen wird.

Logo von SkyBet

10€ GRATIS + 100% bis 200€

Fazit
Jetzt zu meinem eigentlichen Tipp....wie bereits erwähnt sind die Australier immer recht aggressiv in ihrem Defensivverhalten zugegen. Die Franzosen wollen es lieber technisch lösen und haben mit Kante, Matuidi und Pogba eigentlich sehr starke Zweikampfspieler, von denen aber vor allem Pogba schwer zu halten ist im Mittelfeld und hier oft das taktische Foul gezogen wird, wenn er es alleine versucht. Hinten drin stehen sie in der Mitte mit Umiti und Varane auch sehr solide, eher die Außenverteidiger stellen für mich die größte Schwäche im Team der Franzosen dar. Doch ich glaub kaum, dass die Australier mehr wie 35 % Ballbesitz haben werden und somit auch kaum in Tornähe kommen. Die Franzosen werden das Spiel möglichst schnell machen und dabei sehe ich viele Fouls auf Seiten der Australier, die die technisch starken Franzosen mit ihrer Härte aus dem Konzept bringen wollen. Schiri ist in diesem Spiel der Uruguayer Andres Cunha, der im Schnitt 5,3 Karten vergibt. Er ist denk mit härteren Spielen vertraut, wird aber dennoch durchgreifen, wenn die Australier ihre harte Gangart an den Tag legen. So gehe ich hier auf die schöne Quote, dass die Australier 2 gelbe Karten mehr wie die Franzosen sehen werden.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Australien mind. 2 bzw. (-1,5 HC) gelbe Karten mehr Wettanbieter
Quote 1 2,68 Logo von 1xBet
Quote 2 2,40 Logo von Tipico
Quote 3 2,34 Logo von 10Bet

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe