FC Southampton - Crystal Palace

ENG - Premier League

FC Southampton

VS.

Crystal Palace


Tipp: Über (2.5) + Falsch

  • Datum: Mittwoch, 30. Januar 2019
  • Uhrzeit: 20:45 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 64,80 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 06.02.2019
Zur Statistik
FC Southampton Crystal Palace
Tabellenplatz 15. 14.
Spiele 23 23
Punkte 22 22
Ø Punkte / Spiel 0,96 0,96
Tore 23 25
Gegentore 32 40
Tordifferenz -9 -15
Ø Tore / Spiel 1,00 1,09
Ø Gegentore / Spiel 1,39 1,74
FC Southampton Crystal Palace
Tabellenplatz 17. 11.
Spiele 11 12
Punkte 11,00 13,00
Ø Punkte / Spiel 1,00 1,08
Tore 13 17
Gegentore 18 21
Tordifferenz -5 -4
Ø Tore / Spiel 1,18 1,42
Ø Gegentore / Spiel 1,64 1,75
FC Southampton Crystal Palace
S / U / N S S U N N N N S N U
Tore 6 6
Gegentore 7 7
Tordifferenz -1 -1
Ø Tore / Spiel 1,20 1,20
Ø Gegentore / Spiel 1,40 1,40
FC Southampton Crystal Palace
Ings (7) Milivojevic (6)
Hojbjerg (3) Townsend (4)
Armstrong (3) Zaha (3)
Redmond (2) Schlupp (3)
Austin (2) McArthur (2)
FC Southampton Crystal Palace
Lemina (Verletzt) Keine
Austin (Verletzt) -
Ramsey (Fraglich) -
Betrand (Fraglich) -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für FC Southampton gegen Crystal Palace - Anstoß: Mittwoch, 30. Januar 2019 um 20:45 Uhr

Eines der Duelle des 24. Spieltages der englischen Premier League ist das Duell im St. Mary’s Stadium zwischen den Hausherren vom FC Southampton und den Gästen von Crystal Palace um 20:45 Uhr. Wird Southampton mit einem Heimsieg an Palace vorbeiziehen können?

FC Southampton
Für das Team aus der Hafenstadt an der Südküste Englands verlief die Saison bisher wenig optimal, nach der 3:1 Niederlage bei den Tottenham Hotspur waren die Tage von Trainer Davis gezählt. Seine Bilanz von nur einem Sieg, 6 Unentschieden und 8 Niederlagen nach 15 Spielen waren einfach zu wenig. Sein Nachfolger wurde ein alter Bekannter aus der Bundesliga, der ehemalige RB Leipzig Trainer Ralf Hasenhüttel. Als der ehemalige RB Leipzig-Coach den Verein übernahm, standen die Saints mit neun Zählern auf dem ersten Abstiegsplatz. Doch auch sein Einstand gegen den das abstiegsbedrohte Cardiff City (18.) misslang, man verlor mit 1:0 bei den Walisern. Doch schon im darauffolgenden Heimspiel im St. Mary’s sorgte Southampton für eine faustdicke Überraschung, man schlug den FC Arsenal mit 3:2. Bereits mit diesem Sieg hatte der neue Coach die Herzen der Saints Fans im Sturm erobert, und auch im nächsten Spiel in Huddersfield konnte Southampton erneut drei Tore erzielen und gewann mit 1:3. Besonders hervorheben konnte sich der zuvor formschwache Stürmer Ings mit insgesamt 3 Toren in den beiden Spielen, mittlerweile ist er auch der erfolgreichste Scorer seines Teams mit 7 Treffern. Seitdem ist Hasenhüttel seit 8 Premier Leaguespielen im Amt und kommt auf eine Bilanz von 4 Siegen – einem Unentschieden und 3 Niederlagen. Trotz der Erfolge konnten sich die Saints nicht wirklich Luft im Abstiegskampf verschaffen, aktuell hat man nur 3 Punkte auf den ersten direkten Abstiegsplatz. Mit einer Gesamtbilanz von 5 Siegen – 7 Unentschieden und 11 Niederlagen belegt man aktuell Platz 15 in der Tabelle. In den letzten 5 Spielen konnte man sich stetig steigern, verlor man zu Hause gegen West Ham (1:2) und ManCity (1:3), konnte man danach an der Stamford Bridge ein 0:0 gegen den FC Chelsea erkämpfen. Danach folgten zwei 2:1 Siege, der erste bei Leicester City und am letzten Spieltag im St. Mary’s gegen den FC Everton. Zwischendurch musste man im FA Cup jedoch einen Rückschlag hinnehmen, gegen Zweitligist Derby County kam man im Hinspiel nur zu einem 2:2 und verlor Wiederholungsspiel nach Elfmeterschießen mit 2:3. Daraus resultierte das zurückliegende spielfreie Wochenende, was Hasenhüttel jedoch mit Einheiten am Staplewood am Samstag und Sonntag dazu nutzte um taktische Dinge wie das Verhalten bei Balleroberung oder das Rückzugsverhalten bei gegnerischem Angriff zu trainieren. Apropos Taktik, vom Spielsystem her ist die Ausrichtung von Trainer Hasenhüttel sehr variabel, beim Unentschieden gegen Chelsea spielte man in einem 5-4-1, beim Auswärtssieg gegen Leicester beispielweise ließ der Trainer sein Team im 3-4-2-1 auflaufen und beim letzten Erfolg zu Hause gegen Everton gewann man mit einer 3-5-2 Formation. Erfolgreichste Variante war jedoch bislang das 3-4-2-1, bei dem man 3 der erzielen 4 Siege unter Hasenhüttel einfahren konnte. Personell werden die Saints auf den Langzeitverletzten Lamina sowie auf Austin verzichten müssen, ob Bertrand im Aufgebot stehen wird ist noch unklar. Ebenfalls fehlen wir Yoshida, der mit der japanischen Nationalmannschaft noch beim Asien Cup spielt.

Crystal Palace
Für die Süd-Londoner verläuft die Saison 2018/2019 bisher ähnlich wie die des kommenden Gegners, mit ebenfalls 22 Punkten aus den absolvierten 23 Spielen steht Palace aufgrund des Torverhältnisses nur einen Platz vor Southampton. Insgesamt kommt man in den 23 Partien auf 6 Siege – 4 Unentschieden und schon 13 Niederlagen. Schaut man sich die Heim- bzw. Auswärtsstatistiken der Eagles an, fällt auf das man erstaunlicher Weise im heimischen Selhurst Park bisher schlechter abgeschnitten hat als in der Fremde. Mit nur 9 Punkten aus 11 Spielen ist Palace das zweitschlechteste Heimteam der Premier League, nur Huddersfield ist schlechter. Auswärts kam man in 12 Spielen bisher auf 13 Punkte (11. Platz), was einer Bilanz von 4 Siegen – einem Unentschieden und 7 Niederlagen entspricht. Was in der Mannschaft vom ehemaligen englischen Nationaltrainer Hodgson steckt zeigte man am 18. Spieltag, als man im Etihad Stadium den aktuellen Tabellenzweiten Manchester City mit 2:3 besiegen konnte. Und auch bei den Wolverhampton Wanderers, die vor der Saison ordentlich in den Kader investiert hatten, konnte man mit 0:2 gewinnen. In den letzten 5 Spielen kommen die Eagles auf eine Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen. Dabei musste man jedoch unteranderem auch gegen den FC Chelsea (0:1) und beim Tabellenführer FC Liverpool (4:3) antreten. An der Anfield Road sorgte man zur Halbzeit für eine Überraschung, als man mit einer 0:1 Führung in die Pause ging. Im zweiten Durchgang drehte Liverpool dann jedoch auf, und konnte am Ende mit 4:3 gewinnen. Doch auch aus dieser Niederlage sollte Crystal durchaus etwas positives mitnehmen können, ist man doch das einzige Team das in der laufenden Saison 3 Tore an der Anfield Road oder überhaupt gegen den FC Liverpool erzielen konnte. Im Gegensatz zu Southampton hatten die Gäste am letzten WE nicht frei, im FA Cup traf man im Selhurst Park auf die Tottenham Hotspur, die man mit 2:0 durch Tore von Townsend und Wickham bezwingen konnte. Vor allem für Mittelstürmer Wickham dürfte dies ein besonderer Moment gewesen sein, stand er doch nach 26 Monaten erstmals wieder in der Startelf. Im Gegensatz zu Ings bei Southampton ist der erfolgreichste Torschütze der Gäste kein Stürmer, mit 6 Treffern ist Milivojevic aus dem zentralen Mittelfeld erfolgreichster Scorer von Palace, gefolgt von Stürmer Townsend (4 Tore, zwei davon in den letzten beiden Spielen) und seinem Offensivpartner Zaha mit 3 Toren. An letzterem hatte Gerüchten zufolge Borussia Dortmund großes Interesse, doch Zaha bleibt den Eagles vorerst treu. Erfreuliche Nachrichten gab es auch aus dem Lazarett, nachdem in den letzten zwei Spielen sogar der dritte Torwart halten musste, kehrten mit Hennessey und Guaita die beiden etatmäßigen Torhüter zurück. Auch in der Offensive gibt es gute Nachrichten, der oben erwähnte Wickham und Benteke sind wieder zu 100 Prozent einsatzbereit. Im Mittelfeld hat man mit Rückkehrer Sako, der von West Brom zurück wechselte, eine weitere Option.

Fazit
Eines steht bereits vor dem Duell fest, sollte eines der beiden Teams heute gewinnen, würde man den Verlierer in der Tabelle hinter sich lassen. Auf eines kann man sich heute auf jeden Fall freuen, wenn man der Statistik glaubt, Tore satt! Die Hausherren aus Southampton brachten es in jedem der letzten 7 Heimspiele (inklusive FA Cup) auf mindestens ein Tor, kassierten im Gegenzug aber auch immer mindestens einen Gegentreffer. Des Weiteren endeten 6 Spiele in Folge mit mindestens 3 Toren (2:1|2:2|1:3|1:2|3:2|2:2), dabei schoss man unteranderem gegen den FC Arsenal drei Tore und auch gegen Manchester United traf man zweimal. Die Gäste von Crystal Palace erzielten in den letzten 5 Auswärtsspielen insgesamt 11 Treffer (4:3|0:2|2:3|3:2|3:1). Auf der anderen Seite musste man in den 5 Spielen aber auch 12 Gegentore hinnehmen. Schaut man sich das Torverhältnis beider Teams an, fällt auf das Southampton (40 Gegentore) und Crystal Palace (32 Gegentore) nicht die stabilsten Defensivreihen haben. Offensiv haben beide Teams, meiner Meinung nach, ausreichend Qualität, was auch die letzten Spiele beider Teams gezeigt haben. Im letzten Aufeinandertreffen im St. Mary’s Stadium zwischen beiden Teams konnte sich nach Halbzeitführung von Southampton am Ende Crystal Palace mit 1:2 durchsetzen. Aus den genannten Gründen gehe ich auch heute davon aus, dass man kein langweiliges 0:0 zu sehen bekommen wird. Da beide zwar in der Offensive zuletzt sehr treffsicher waren, in der Defensive jedoch ebenfalls sehr anfällig, gehe ich heute davon aus, dass beide Teams mindestens ein Tor erzielen es am Ende jedoch erneut mehr als 2,5 Tore geben wird. Daher empfehle ich einen Tipp auf ‘‘Über 2.5 Tore im Spiel‘‘.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Über (2.5) + Wettanbieter
Quote 1 2,16 Logo von 1xBet
Quote 2 2,09 Logo von betsson
Quote 3 2,00 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe