FC Memmingen - TSV Rain am Lech

Regionalliga Bayern - Relegation

FC Memmingen

VS.

TSV Rain am Lech


Tipp: Sieg FC Memmingen Richtig

  • Datum: Montag, 28. Mai 2018
  • Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 70,50 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 11.06.2018
Zur Statistik
FC Memmingen TSV Rain am Lech
Tabellenplatz 16. 3.
Spiele 36 36
Punkte 39 62
Ø Punkte / Spiel 1,08 1,72
Tore 47 70
Gegentore 58 44
Tordifferenz -11 26
Ø Tore / Spiel 1,31 1,94
Ø Gegentore / Spiel 1,61 1,22
FC Memmingen TSV Rain am Lech
Tabellenplatz 15. 3.
Spiele 18 18
Punkte 22,00 28,00
Ø Punkte / Spiel 1,22 1,56
Tore 29 30
Gegentore 35 23
Tordifferenz -6 7
Ø Tore / Spiel 1,61 1,67
Ø Gegentore / Spiel 1,94 1,28
FC Memmingen TSV Rain am Lech
S / U / N S S U U S N S U U N
Tore 13 6
Gegentore 7 6
Tordifferenz 6 0
Ø Tore / Spiel 2,60 1,20
Ø Gegentore / Spiel 1,40 1,20
FC Memmingen TSV Rain am Lech
Kircicek (11) Brandt (15)
Salemovic (9) Cosic (10)
Coban (6) Krabler (8)
Rochelt (5) Friedl (6)
Krogler (3) Triebel (4)
FC Memmingen TSV Rain am Lech
Kircicek (fraglich) Talla (fraglich)
- Flassak (fraglich)
- Avdic (fraglich)
- Kühling (fraglich)
- Bauer (gesperrt)
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für FC Memmingen gegen TSV Rain am Lech - Anstoß: Montag, 28. Mai 2018 um 18:30 Uhr

Es steigt das Rückspiel im Relegationsplatz um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern bzw. um den Abstieg Bayernliga Süd. Im Hinspiel gab es einen fulminanten 3:2 (3:0) Heimsieg für Rain am Lech über den FC Memmingen, wo man zwei Halbzeiten sah die unterschiedlicher nicht sein konnten. Bisher stand man sich 17 Mal gegenüber, mit acht Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen aus Sicht von Memmingen spricht die Statistik für sie.

FC Memmingen
Der FC Memmingen ist hier der leichte Favorit, was sie aber vor allem aufgrund einer desolaten 1. Halbzeit im Hinspiel, nicht wirklich zeigen konnten. Die drei Tore entstanden durch katastrophale Fehler in der Hintermannschaft und auch der Torhüter sah hierbei nicht immer gut aus. Erst nach der Pause kamen die Memminger besser ins Spiel, wobei die rote Karte in der 54. Minute den Memmingern in die Karten spielte. Der darauffolgende Elfmeter wurde zwar verschossen, jedoch bestimmte man das Spiel nun mehr und mehr und konnte noch zwei Tore erzielen. Auch der Ausgleich war noch drin, jedoch konnte man die guten Gelegenheiten nicht mehr nutzen. Memmingen verbrachte die ganze Saison auf den Abstiegsplätzen der Regionalliga Bayern, konnten sich aber aufgrund einer tollen Serie mit fünf Spielen ohne Niederlage, wovon drei gewonnen wurden, noch auf den 16. Platz schieben. In 36 Spielen konnten sie 39 Punkte holen, bei 47:58 Toren. Die Schwachstelle ist eindeutig die Defensive, was man vor allem in der 1. Halbzeit gegen Rain sah, jedoch haben sie eine starke Offensive, wo vor allem Kircicek (11 Saisontore) und Salemovic (9 Tore) für mächtig Betrieb sorgen. Zuhause konnte Memmingen in 18 Spielen 22 Punkte holen, bei 29:35 Toren. In den letzten fünf Spielen wo sie kein Spiel in der Regionalliga-Bayern verloren, zeigten sie aufjedenfall wie stark sie offensiv sind und wo sie 13 Tore erzielen konnten, im Gegenzug aber auch sieben Gegentore fing. Fraglich ist noch der Einsatz von Toptorjäger Kircicek, der mit einem dicken Knöchel ausgewechselt werden musste.

TSV Rain am Lech
Der TSV Rain am Lech schnuppert an der Regionalliga Bayern und kann durchaus große Hoffnungen haben nach dem 3:2 Heimsieg. Mit einer beeindruckenden Leistung in der 1. Halbzeit, wo man Memmingen sozusagen überrannte, ging man mit einem 3:0 in die Halbzeit. Doch leider machten sie sich das Leben selbst schwer und Memmingen kam immer besser ins Spiel, was auch der roten Karte geschuldet war. Eigentlich wurde der TSV Rain/Lech nur Dritter in der Bayernliga Süd, womit sie keinen Relegationsplatz belegten. Doch der Zweitplatzierte SV Pullach hat bereits zum zweiten Mal in Folge den Aufstieg verweigert bzw. keine Lizenz beantragt, sodass der TSV Rain/Lech als Drittplatzierter in die Relegation einzog. In 36 Spielen holte Rain 62 Punkte, bei 70:44 Toren. Mit 70 geschossenen Toren hatte man die drittbeste Offensive der Liga und mit 44 Gegentoren sogar die beste Abwehr. Offensiv sorgen bei Rain vor allem Julian Brandt (15 Saisontreffer) und Marko Cosic (10 Tore) für die Tore. Auswärts holte sich Rain in 18 Partien gute 28 Punkte, bei 30:23 Toren.

Fazit
Favorit ist trotz der 3:2 Niederlage in meinen Augen immer noch der FC Memmingen, da der Qualitätsunterschied zwischen Regionalliga Bayern und Bayernliga, doch relativ groß sind. In der Regionalliga Bayern spielen einfach schon viele Teams mit die ihren Trainingsbetrieb und Vereinauslegung auf den Profibereich umgestellt haben. Für Memmingen wäre ein Ausfall von Kircicek sehr schwer zu kompensieren, doch wenn es sich nur um einen dicken Knöchel handelt, wird er wohl mit Schmerztabletten und bandaschierten Fuß spielen können. Durch die rote Karte von Abwehrspieler David Bauer haben die Rainer auch einen starken Spieler den sie ersetzen müssen. Beide haben ihre Schwächen in der Defensive, und ihr Stärken in der Offensive. Hier sehe ich den Vorteil Offensiv bei Memmingen, da sie in Form von Stürmer Salemovic einen der besten Torjäger der Regionalliga Bayern haben, was mehrere Trainer der RL bestätigen. Ich denke Memmingen wird heute das Spiel gewinnen und somit in der Regionalliga Bayern verbleiben.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp Sieg FC Memmingen Wettanbieter
Quote 1 2,35 Logo von 1xBet
Quote 2 2,20 Logo von 10Bet
Quote 3 0,00 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe