Espanyol Barcelona - Celta Vigo

ESP - La Liga

Espanyol Barcelona

VS.

Celta Vigo


Tipp: über 2,5 Tore Falsch

  • Datum: Mittwoch, 24. April 2019
  • Uhrzeit: 20:30 Uhr
  • Möglicher Gewinn:Bis zu 53,10 € bei 30 € Einsatz
  • Beste Quoten:
Stand der Quoten: 09.05.2019
Zur Statistik
Espanyol Barcelona Celta Vigo
Tabellenplatz 10. 15.
Spiele 33 33
Punkte 42 35
Ø Punkte / Spiel 1,27 1,06
Tore 39 47
Gegentore 48 56
Tordifferenz -9 -9
Ø Tore / Spiel 1,18 1,42
Ø Gegentore / Spiel 1,45 1,70
Espanyol Barcelona Celta Vigo
Tabellenplatz 8. 19.
Spiele 16 16
Punkte 29,00 10,00
Ø Punkte / Spiel 1,81 0,63
Tore 22 20
Gegentore 21 33
Tordifferenz 1 -13
Ø Tore / Spiel 1,38 1,25
Ø Gegentore / Spiel 1,31 2,06
Espanyol Barcelona Celta Vigo
S / U / N U / S / S / U / N S / N / S / U / S
Tore 7 11
Gegentore 7 9
Tordifferenz 0 2
Ø Tore / Spiel 1,40 2,20
Ø Gegentore / Spiel 1,40 1,80
Espanyol Barcelona Celta Vigo
Iglesias (13) Aspas (16)
Darder (3) Gomez (11)
Granero (3) Mendez (6)
Hermoso (3) Boufal (3)
Garcia (2) Araujo (3)
Espanyol Barcelona Celta Vigo
Ferreyra (verletzt) Mendez (verletzt)
Lopez (verletzt) Junca (fraglich)
Piatti (verletzt) Mor (fraglich)
Rosaels (verletzt) -
- -
- -
- -
- -
- -
- -

Ausführliche Sportwetten Prognose für Espanyol Barcelona gegen Celta Vigo - Anstoß: Mittwoch, 24. April 2019 um 20:30 Uhr

Zum 34. Spieltag empfängt Espanyol Barcelona, die noch abstiegsgefährdeten Gäste von Celta de Vigo. Der direkte Vergleich könnte kaum ausgeglichener sein, denn beide haben in bisher 41 Aufeinandertreffen je 14 Mal den Platz siegreich verlassen, 13 Mal ging das Duell dabei mit einem Remis zu Ende. Das Spiel in der Hinrunde endete dabei mit einem 1:1 Unentschieden.

Espanyol Barcelona
Für Espanyol Barcelona sind die europäischen Plätze noch interessant, diese sind nur vier Punkte entfernt, denn der 7. Platz berechtigt zur Europa League Qualifikation. Nach vier Siegen ohne Niederlage hat man sich aus der Abstiegszone herausgekämpft und schnuppert nun sogar überraschenderweise an den Top 7 ran. 42 Punkte holten sie bisher in 33 Spielen, bei 39:48 Toren. Nach unten hin sind es schon beruhigende zehn Punkte Abstand auf die Abstiegsplätze, sodass der Abstieg bei fünf verbleibenden Spielen, nur noch theoretisch möglich ist. Vor allem die letzten vier Spiele wo man sich auch gegen direkte Konkurrenten zweimal durchsetzen konnte (2:1 Sieg in Girona und 2:1 Sieg gegen Deportivo Alaves) und zweimal mit einer Punkteteilung (1:1 gegen Getafe und 2:2 in Levante) zufriedengeben musste, sorgt momentan für ein sorgenfreies Fußballerleben. Nun kann man ohne Druck nochmal versuchen, die europäischen Plätze zu erreichen, wobei hier die Konkurrenz normalerweise die qualitativ besseren Kader haben. Aber Espanyol Barcelona haben in Form von Stürmer Iglesias einen richtigen Torjäger in den Reihen, der bereits auf 13 Saisontore kommt. Die Offensive mit 39 Toren könnte durchaus besser sein, liegt aber so im Durchschnitt der La Liga. Mit 48 Gegentoren gehört man aber zu den schlechteren Defensiven der Liga, genau genommen hat man die viertschlechteste Abwehr. In neun der letzten zehn Ligaspiele bekam man auch immer mindestens ein Gegentor, was schon zeigt wie anfällig die Defensive von Espanyol ist. Immerhin konnte man in sieben der letzten zehn Spiele auch immer mindestens ein Tor selbst erzielen, nur gegen starke Mannschaften wie Barcelona, Sevilla und Valencia ging man vorne leer aus. Zuhause spielen sie eine recht passable Saison, die mit bisher 29 Punkten aus 16 Spielen belohnt wurde, bei 22:21 Toren. Espanyol spielt recht variabel und wechselt zwischen einem 4-3-3 und einem 4-4-2 System, passt sich also auch meist dem Gegner an. Bis auf die drei Langzeitverletzten Ferreyra, Lopez und Piatti, muss Trainer Rubi, wohl nur auf Rechtsverteidiger Rosales verzichten, der sich im vorletzten Spiel verletzte und wohl auch gegen Celta Vigo nicht einsetzbar ist.

Celta Vigo
Celta de Vigo hatte ich im letzten Premiumtipp schon, der mit einem Sieg vorgegeben war und die dann auch mit 2:1 zuhause gegen FC Girona erfolgreich war. Es war ein äußerst kampfbetontes Spiel, wobei Celta Vigo die bessere Mannschaft war und auch vor dem Tor gefährlich war. Dennoch weiß man um die Abwehrschwäche von Celta Vigo und das nutzte Girona auch eiskalt aus, indem sie das 1:1 markierten. Jedoch konnte Boufal mit einem sehenswerten Treffer das 2:1 Siegtor machen, dass sie bis zum Schluss verwalten konnten. Celta Vigo ist in aufsteigender Form und das hängt, wie bereits im letzten Premiumtipp erwähnt einzig und allein von der Rückkehr Aspas ab, der auch gegen Girona das 1:0 markierte. Aspas ist immer brandgefährlich und hat jetzt schon wieder 16 Saisontore auf dem Konto. Er glänzt nicht nur als Torjäger, sondern setzt auch immer wieder mit seiner tollen Übersicht die Nebenleute in Szene und kommt hier bereits auf fünf Torvorlagen. Nicht nur die Mannschaft profitiert von seiner Rückkehr, sondern auch sein Sturmpartner Gomez, denn die zwei funktionieren da vorne als Sturmduo seit Jahren exzellent. Gomez hat durch Aspas wieder viel mehr Räume, die ihn im Sechzehner brandgefährlich machen, denn die gegnerische Abwehr ist schwer beschäftigt, wenn beide Spieler auf dem Platz stehen. Auch Gomez kommt jetzt schon wieder auf elf Tore und fünf Vorlagen. Starke zehn Punkte holten sie aus den letzten fünf Spielen und weisen dabei ein Torverhältnis von 11:9 Toren auf. Nur gegen Atletico Madrid verloren sie zuletzt, ansonsten gab es Siege gegen Girona, Real Sociedad und Villarreal, sowie ein Remis gegen Huesca. Mit den Siegen kämpfte man sich wieder auf einen Nichtabstiegsplatz und haben sich einen 3-Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze erarbeitet. 35 Punkte holten sie in 33 Ligaspielen, bei 47:56 Toren. So stark die Offensive ist, so schwach ist aber auch die Defensive, wo man die zweitschlechteste der Liga stellt. Auswärts muss man ordentlich zulegen, um endgültig die Abstiegszone zu verlassen, denn in der Fremde ist nur Rayo Vallecano aufgrund des Torverhältnisses schlechter als sie selbst. Nur zehn Punkte gab es in 16 Auswärtspartien, bei 20:33 Toren. Auch hier zeigt sich die gute Offensive, aber auch die grausame Defensive. Mendez fällt sicher für das Spiel gegen Espanyol Barcelona aus, fraglich sind dagegen noch Junca und Mor.

Fazit
Beide wollen unbedingt punkten und Celta Vigo hat gezeigt, was sie im Stande sind zu leisten, wenn Aspas wieder an vorderster Front mit Gomez agiert. Aber auch Espanyol ist zurzeit brandgefährlich und sie haben auch einen starken Torjäger im Team. Die Abwehrreihen sind nicht besonders bekannt für defensive Höchstleistungen, sodass es hier zu einem Spiel mit zahlreichen Torchancen kommen sollte. Ich denke, beide spielen auf Sieg, deshalb gehe ich auch von mindestens drei Toren heute aus.

Besten Quoten der Wettanbieter
Tipp über 2,5 Tore Wettanbieter
Quote 1 1,77 Logo von 1xBet
Quote 2 1,73 Logo von betway
Quote 3 1,73 Logo von William Hill

Jetzt KOSTENLOS VIP-Mitglied werden!

  • Über 1000 zufriedene Mitglieder
  • 100% kostenlos
  • Analysierten Tipps
  • Geschlossene Facebookgruppe